Basthorst : Blühflächen sollen weiter wachsen

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von 08. Oktober 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Wo es blüht, da lassen sich die Bienen gern nieder.
Wo es blüht, da lassen sich die Bienen gern nieder.

Basthorster Kultur- und Naturschutzverein startet Spendenprojekt für Wildbienen und Co.

Es summt und brummt in und um Basthorst. Seit einem Jahr kümmert sich der Kunst- und Naturverein ehrenamtlich um das Magerrasenbiotop in Basthorst, mitten in der Endmoränenlandschaft Sternberger Seenland. „Wir haben das große Glück, dass hier noch unterschiedliche Wildbienenarten, Sandbienen und Co. leben – nachweislich“, sagt Jana Frahm. Sie ist Vors...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite