Rastow/Wittenförden : Maskenpflicht - nun wird mit den Augen gelächelt

svz+ Logo
Schnell noch in den Supermarkt für ein paar Besorgungen: Die Ludwigslusterin Erna Ramin hat dafür immer eine Stoffmaske dabei.
Schnell noch in den Supermarkt für ein paar Besorgungen: Die Ludwigslusterin Erna Ramin hat dafür immer eine Stoffmaske dabei.

Die Maskenpflicht wird von Kunden und Einzelhändlern im Schweriner Umland eingehalten, gewöhnungsbedürftig ist sie trotzdem

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
02. Mai 2020, 05:00 Uhr

Die Kunden haben sich schon daran gewöhnt, die Mitarbeiter geben sich alle Mühe: Die neue Maskenpflicht im Einzelhandel stößt nicht überall auf Gegenliebe. „Wir müssen während der Arbeit die Maske tragen....

eiD neKdun behan scih hncos andar nöwg,eth ide reteMibatir eegnb hcsi lela hM:üe Die eune kitMflpsacenh mi inhanleelEdz öttsß tcnhi lelaürb auf lenbieGege. Wir„ müesns wrenhdä rde tibrAe die kaesM rt.nega Egeiin von nsu bemnkome oavnd chfreem,snopK“z sagt inaKr eirgr,bFe eMraiktrentil eds asufNhka in s.oaRtw „nMa ist ,hrof enwn anm lma tmraskuom dun ied akeMs zetenasb knan.“ eiD Kdneun ggadnee wenrdü ireh knaesM zmu Eeinnkafu rolibcihdlv iniermbtng udn bmie eBettrne eds skeraMt afzensetu, os .Fieegrbr ruN mleain muests eien oeneSinr ma Mtnoga des trkaMse vrnwseiee w,drene lwei esi knneei duScanst-zh-MNeun aideb tah.et

ieD rkatleieniMtr hta rbae auhc hcson eigtnvae egoFnl rmte.ekb hcMn„ea Kudnne eobkmmen cdhru dsa arnegT dre easkM ien sfclsaeh ireSt.ihgühhlefecs ieS omkmen nsu eränfkVuer bie enarFg reidew rshe he“a,n agts raKin r.erigFeb

So wie in tRwaos ümhbene cshi lürabel im rSnereihwc lmdanU hlrlindenäEze und unKedn, ied nneue eeRnlgenug zhneeia.ntlu Eran aiRmn asu udsswgulLit tah eltelirmitwe vrei ffonStamkes, die sie lgchitä hese.wlct E„eni tnkeneaB aht eis ürf ihmc ht“,eäng agst dei ruwigs,iunsdleLt ied im weRroast kmttLiebmanseltre igeien geogBresunn edgitlre.

ucAh in Wföerdnenitt kpleap edi umszUegnt erd ehcMltkfins-aP ut,g aorsg ersbes als ew,ratert wei irgiBt iZmaenns .gtas Ntahüci„rl anbhe rwi auhc inh ndu iwdeer ,nneKud die e,rseudiitkn ebar es ütztn aj scti,hn wri üemssn edi Vnirctfseroh teaie“nhn,l os edi iltniliiareleF eds Kkkmo-esGtuäamre.tnresn Ab und an erettenb onhc dneKnu nde kMtr,a enlowl hkleü ekräenGt dun nhusefrricgnE neoh Meueg-dnncaNdB-suenk kun.efa nnWe„ wir ise ufa ide fhkMtlpcesnai ,iniwseenh fätll henin otf ,nie sdsa sie noch enei mi Aout odre ni rde hascTe n“hab,e so eZsnmi.na Es draeue ec,ainhf bsi sihc die nggRleeu ni ned tglAal einirregtt bhae und urz tenuoRi w.eerd

hiNct nru edi d,ennKu auch ied Mtibrtrieae im s-keKomakrnätrnumGte garten ieen .esMka t„Gto ies Dnka rwa es uhteüpbra nicht ishirc,wge edn cztShu üfr nsu uz eemn“bomk, gsat eid fnC.ieh irW„ inds nov ieenr rttrtkemSpkaeeu iwe uhac onv emuensr Arergbbieet udn vno nemei rriöeWtndnetfe enerVi imt sManke geuttastetsa orwedn – asd tis cwrilhik l“t.ol

cDoh roztt des h,eczüSuftsglh das eid Maske gbeen ,olls sei es öueifgtnrdhwüengbg,s ise zu tane,gr dtneif Btiigr nainemZs und äterzng imt mieen cea:hLn „Es sit saft eni sebcsnih gik“.el iDe reritiMabet mi uamäeotkk-KrGnmtnres neise rhof üreb jeed sa,uPe in der ied kMsae tbgetezsa ndu rhifces futL mtaeingeet rewdne knneö.

 

 

 

zur Startseite