Pinnow : Schwere Trauer nach Attacken auf Pferde

svz+ Logo
Zu Pferden bauen viele Menschen eine besonders vertrauensvolle Beziehung auf.
Zu Pferden bauen viele Menschen eine besonders vertrauensvolle Beziehung auf.

Was tun, wenn das Pferd verletzt oder gar getötet wurde? Eine Pädagogin erklärt, wie lange ein starker Verlust wirken kann

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
06. Mai 2019, 20:00 Uhr

Pinnow | Knapp zwei Wochen nach dem brutalen Pferdemord auf einer Koppel im Pinnower Ortsteil Godern wurden weitere Angriffe auf Pferde in Südmecklenburg und Nordbrandenburg bekannt. So wurde Anfang Mai in Nordbra...

wninPo | nppKa wezi noWhce chan med entabulr mderrdoePf ufa ienre Keplpo im oiennrPw ittsrOle edGrno ednurw eeewrti fnfArieg fau eefrdP ni kSlmurgeeüncdb udn ounengrdNabrbrd takb.enn So udrew ngnaAf aMi ni grbndrebNnadrou inee ettSu rhduc iene iduwchentntS herscw z.vteretl saD iTre duerw in eenri klineidekPrf thnbeald.e sE wra esrbeit edr dirett rAfnfgi seider Art in rde eogRni kuNgrmnüS/nrrbdbbed.lueraocedgn eZiw rweetei fnegAirf eninrgteee hsci im aarnuJ an rde ervbhaleO udn mi äzrM ibe itNsrletz.ue

ein:lertWese eßGro tsgnA nahc teefdgröPnuT- ni Gednor

Frü edi äelFl ntsrtireeies hcis auch die wienrScerh hfwtlantatcasStasa, ide uetlakl zmu drPerefmdo im.rtlttee üN„hrlatci enerdw hrgiatceigle efVlrläo uaf äamuhnegeZmsn ihn ,u“ttunrcehs agts sObnraeawatsltat aeftnS Un.bkear

ieW rwhecs csoelh fngTA-rereiif fau edi nhsMnece im dmelUf acni,kehrnw eßwi edi eSrencihrw prdnggäeoSdnaio ednaMl Asnrhe. ieZwsn„hc shneencM udn Pefrdne autb sic,h hnlichä iwe bei unnde,H eni ivsenisent ahrsrunsveneetirVält ,“auf gtas edi 43re.ihJäg- derPef emhenn scneMehn lgenubssodign an dun envreautr ienn.h

dWri asd Teri nand hcdru ine ecGeleenarvbwrth ttög,ete its edr utelrVs n.rome eläpfgoSnt iew ser-ultV dnu ggsnnueätnsdiB hucdr so ein bnlsEier kmmnoe tinch eeltns vor. Die nhionhe csnoh cesrweh tZie edr erTrua kann uhcrd ghSfecüleldhu eord Wtu srätvrket .weredn

Bfefoertn esnie nbnee nde ,enePlfrg edi ivle Zite imt end rTenie ern,vibenrg orv mlale Kidnre nud h,gJlueenidc edi auf ned erfnedP treengti sni.d „Es nnak eagnl drean,u ibs nei Knid iwdeer neei znegehuiB zu nieem Trei unafbaue öne,kn“ agst adlMne esn.hrA iEne epfsilsloeeonr itunelBgeg hacn emein ceohsnl gnisriEe ies uatl enrAsh igdnnred uz peh.lnefem

ieD änoenriadopggSd sti rerhnLei an rde ircrwehSne celehhr--SbAtzwSelirutce mti wkurcphtneS sigetieg cunEgt.ilnwk iamEnl ni dre Wecoh tähfr ise tim erinh rüSnlhec fua einen wkoeSru Buof,raneh wo rKiend itm lsEen ndu euHndn tieZ e.rrvinnbge Dei eTrie dse eiVnsre V„rie rfü wzie“ insd plileezs sehlgcut udn ndreew ibe ehrTainpe mit dJinulcengeh dnu nhserceEnaw gn.tsieeezt

zur Startseite