Wahrzeichen in Alt Meteln : Nach der Zerstörung: Piano-Haus Kunze hat eine neue Clara

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von 12. August 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Beliebt auch bei Familienmitgliedern: Nichte Pia probierte mit ihrem Vater Peter Aumüller aus, wie sich die neue Clara sitzt.
1 von 2
Beliebt auch bei Familienmitgliedern: Nichte Pia probierte mit ihrem Vater Peter Aumüller aus, wie sich die neue Clara sitzt. Fotos: Kunze

Ein betrunkener Autofahrer hatte das Wahrzeichen der Alt Metelner Familie Kunze völlig zerstört. Michael Frahm gestaltet ein neues Nashorn.

Seit zehn Jahren gehörte Clara zur Familie Kunze. Sie war die erste, die Gäste und Freunde des Alt Metelner Pianohauses begrüßte. Wenn auch stumm, dafür aber schön. 2009 zog das Nashorn aus glasfaserverstärktem Kunststoff auf das Grundstück an der Lübstorfer Straße 11. Viele Unternehmer hatten sich an der Aktion von Zoo und Buga beteiligt, auch Matthia...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite