Grambow : Der Kranich wird nicht kommen

von 18. Oktober 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Trockene Gräser und Furchen im Boden: Das Grambower Moor ist nach diesem heißen Sommer ausgetrocknet.
1 von 2
Trockene Gräser und Furchen im Boden: Das Grambower Moor ist nach diesem heißen Sommer ausgetrocknet.

Nach dem Sommer liegt das Grambower Moor trocken – Tausende Kraniche rasten nun im Umland

Das Grambower Moor ist um eine Attraktion ärmer: Statt Hunderter Kraniche, die in den vergangenen Jahren auf ihrer Reise Richtung Süden auf dem feuchten Moorboden einen Zwischenstopp einlegten, herrscht aktuell gähnende Leere. Nicht ein Zugvogel ist zu sehen. Grund: Das Moor ist nach dem Jahrhundertsommer ausgetrocknet. Das sehen die Kraniche, die Rast...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite