Lübstorf : Kritik am Radschnellweg: Streit um Sinn und Nutzen

von 06. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Radschnellwege der Metropolregion Hamburg: Radfahrer sollen möglichst ungehindert zum Ziel kommen.
Die Radschnellwege der Metropolregion Hamburg: Radfahrer sollen möglichst ungehindert zum Ziel kommen.

Politiker äußern sich kritisch. Die Bürgerbefragung ergibt aber ein ausgewogeneres Bild.

Seit Beginn der Bürgerbeteiligung für einen Radschnellweg zwischen Schwerin und Wismar mehren die kritischen Stimmen zu dem Projekt zu. Vor allem Kommunalpolitiker sehen den Radwegebau kritisch. Zuletzt äußerte René Fuhrwerk, Sprecher der Grünen in Nordwestmecklenburg, seine bedenken. „Grundsätzlich begrüßen wir als Grüne jeden Euro, der in die Förderu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite