Warsow : Im Dorfkrug läuft das Geschäft wieder an - aber nur langsam

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von 16. Juli 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Das Alltagsgeschäft ist noch etwas schleppend. Gern würde Sabrina Bartels noch mehr Kunden in ihrem Gasthaus bewirten.
Das Alltagsgeschäft ist noch etwas schleppend. Gern würde Sabrina Bartels noch mehr Kunden in ihrem Gasthaus bewirten.

Nur mit dem Einsatz ihrer Ersparnisse hat Wirtin Sabrina Bartels den Warsower Dorfkrug durch die Corona-Krise gebracht

Das Bier läuft wieder. Die Teller werden wieder gefüllt. Doch der Alltag ist eben noch nicht wieder zurück. An diesem Tag sind es zehn Mittagsgäste, die sich auf dem Weg in den Warsower Dorfkrug gemacht haben. „Wenn es gut läuft, haben wir eigentlich 20 und mehr“, sagt Sabrina Bartels. Sie führt den Dorfkrug. Einen lang gehegten Traum hat sie sich dami...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite