Holthusen : Die Not der Tiere hört mit Corona nicht auf

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von 12. Mai 2020, 13:17 Uhr

svz+ Logo
Noch wird die kleine Katze, die in einem Karton am Feldweg abgestellt wurde, mit der Flasche gefüttert. Sie hat noch drei kleine Geschwister, um die sich Doris Schiemann kümmert.
Noch wird die kleine Katze, die in einem Karton am Feldweg abgestellt wurde, mit der Flasche gefüttert. Sie hat noch drei kleine Geschwister, um die sich Doris Schiemann kümmert.

Trotz Kurzarbeit kümmern sich Doris Schiemann und ihr Team von der Tierpension in Holthusen weiterhin um Fund-Tiere

Sie passt in zwei Hände und hat von der Welt noch nicht viel gesehen, aber schon Schlimmes erlebt. Das ausgesetzte Katzenbaby wurde in einem Karton an einem Feldweg abgestellt – gemeinsam mit seinen drei Geschwistern. Was traurig klingt, ist fast Alltag für Doris Schiemann und ihr Team der Tierpension „Kleine Oase“ in Holthusen. Sie kümmern sich nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite