Göhren : Jetzt fehlt nur noch der Adler

svz+ Logo
binaaa

Er steht wieder auf festen Füßen, der Gedenkstein an die Opfer des Ersten Weltkrieges in der Göhrener Dorfmitte.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
14. Mai 2019, 05:00 Uhr

Das Denkmal war in die Jahre gekommen und braucht wieder etwas Zuwendung und Pflege. Das haben Altgeselle Ingo Brodde (r.) und Maurermeister André Müller von der Firma Henry Freitag aus Crivit...

Dsa akneDlm raw in ide Jehra mmegnoek udn bhruatc wdeire easwt Zugdnnewu und feleg.P saD anheb gllAlteese oIgn rdeBod r)(. dun erauMsertmire érnAd lrelMü von erd iramF yernH gtaeriF usa zCrviti memno.ünerb tGu eidr gTea anheb dei ardewrenHk abthuger,c um eid nueFg uz nlü,evlfer nde ckolSe uen uz ,anmuer ndu enie nbBeatudoncgek mti eiern nZaniU-dgrumnk gn.eafentizru z„teJt efhtl run ohcn erd Aler.d erD deuwr fAanng red a-9Je0he9rr1 sonch t.gleuak Die artgeuHnl ist ochn da. eiVchiletl sti ardüf aj cauh engdainnrw das leGd gbüir. naDn reäw ads erörnGeh lenDakm erewdi plt,tm“oke tgesa Igno .eddBo

zur Startseite