Consrade : Eine Fundgrube der Geschichte

von 19. Juli 2020, 13:45 Uhr

svz+ Logo
Antiquitäten faszinieren ihn: Karl-Peter Elsholt freut sich über ein altes Tonbandgerät.
Antiquitäten faszinieren ihn: Karl-Peter Elsholt freut sich über ein altes Tonbandgerät.

Karl-Peter Elsholt ist leidenschaftlicher Sammler von Antiquitäten und plant, ein Museum für Consrade zu stiften

Alte Sachen gehen zu lassen, fiel ihm schon immer schwer. Das Consrader Urgestein Karl-Peter Elsholt ist ein Mann, der für Antiquitäten brennt. Schon als 2011 die Plater Pfarrscheune baufällig wurde und für größere Veranstaltungen nicht mehr genutzt werden durfte, versuchte er, vorübergehend dort ein Museum zu improvisieren. Wir haben kurzerhand alte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite