Streit um Gewerbesteuer : Demen bringt das Schweriner Finanzamt vor den Bundesfinanzhof

von 30. Juli 2020, 15:57 Uhr

svz+ Logo
Bei dem Streit um die Gewerbesteuer geht es um viel Geld. Laut BürgermeisterinHeidrun Sprenger sind Demen 60 000 Euro entgangen.
Bei dem Streit um die Gewerbesteuer geht es um viel Geld. Laut Bürgermeisterin Heidrun Sprenger sind Demen 60 000 Euro entgangen.

Gemeinde streitet über die Höhe der Gewerbesteuer zweier Großbetriebe

Die Gemeinde Demen zieht in gleich zwei Fällen vor die höchste Instanz. Vor dem Münchener Bundesfinanzhof legt die Kommune eine Beschwerde über ein Urteil des Finanzgerichtes vom 25. Juni ein. Darin bestätigt das Gericht seine Entscheidung für die Teilung der Gewerbesteuer zweier in Demen ansässigen Unternehmen. Amt nahm Arbeitslöhne als Grundlage Hint...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite