Problem mit Regenwasser in Crivitz : Stadt will „Hölle“ trockenlegen

von 14. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Problem: Crivitz liegt in einer Senke. Bei starken Regenfällen fließt das Wasser von mehreren Seiten in die Altstadt.
Ein Problem: Crivitz liegt in einer Senke. Bei starken Regenfällen fließt das Wasser von mehreren Seiten in die Altstadt.

Stadt und Zweckverband investieren in Regenabwasser-System – Altstadt von Starkregen besonders betroffen

Seit Jahren ist es ein Problem: Bei Starkregen steht die Crivitzer Altstadt stellenweise unter Wasser. Den tiefsten Punkt, Parchimer Straße Ecke Gartenstraße, nennen die Crivitzer passenderweise „Hölle“, regelmäßig werden Kameraden der Feuerwehr wegen Überflutungen an die Stelle gerufen.   Der Zweckverband Schweriner Umland und die Stadt ergreifen nun ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite