Crivitz : 82-Jähriger fährt mit Auto in Tische und Stühle von Gaststätte

svz+ Logo
<p>Bei dem Unfall am „Haus am See“ wurde die Beifahrerin schwer verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Zwei Polizisten der Wasserschutzpolizei saßen am Nebentisch. Sie hatten Glück im Unglück. </p>
1 von 3

Bei dem Unfall am „Haus am See“ wurde die Beifahrerin schwer verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Zwei Polizisten der Wasserschutzpolizei saßen am Nebentisch. Sie hatten Glück im Unglück.

82-Jähriger verwechselt Brems- und Gaspedal und rast in Tische und Stühle der Gaststätte „Haus Seeblick“ – Gäste hatten Glück.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
04. August 2019, 20:00 Uhr

Bei diesem Unfall hatten gleich mehrere Schutzengel ihre Finger im Spiel: Am Freitag raste ein 82-Jähriger Mann mit seinem Pkw in das Restaurant „Haus Seeblick“ in Crivitz. Laut Polizei wollte der Sc...

eBi sedmie flUnla henatt lhcige remeher tnecghSzleu ihre eirFng mi lp:ieS mA eraigFt tears ien rhri2g8äJe- annM mti eseinm wPk in das uRnasterat uHs„a cS“lkibee ni tvCzi.ir tuaL Peolizi tlwelo edr ieerrSwhcn dagree afu dme bgüeelnniednegeerg kPrlatazp kscürrwät nauekpsa.r aDibe soll re dsa adGesapl mti dre rmseBe etvshecwelr ba.hen Er tebhensgciul rqeu rüeb die tSraeß ndu uhfr üShlte udn iscehT afu der rarseTse .um sErt ide ansawduH tosppte ied t.Frah

Dei hrfneaBeiir wrude ieb dem fUanll cherws rtee.ztvl eSi erwdu in ein snkuKheanra tba.crhge ücGlk mi gück:nUl eBi dem lfnlaU drewu ienk rnaeaustRgatst rtt.zlvee s„aD ist ein “nWrd,eu sagt neraIbh aMik ti,Hogr edr auhc am noagtSn nhoc rbrhöa mentengimmo .war Nur„ zwie enuinMt vor mde alnUfl esnßa na dem Tchis hocn ewzi etG,“äs so i.torHg eBi emd mTe,po tim dem edr pomgtKkawean ni ide uaawsdHn uf,rh ttenäh eiesd mauk inee heaCnc thbega, ec.huizweauns Auhc dei sGtäe am hsencbtNei anhtte üGklc. Dotr vharetbrecn gdaeer eiwz zlitoisPen der tzoirezaseshWupilsc eihr sgtspateuia.M ieS etlefrehv das ruazeFgh run pn.pak

utLa iatuestnrszrReeabt giHtor sit erd cdhaSne ,orgß seni cähestfG nkna bare gftfeeön enble.ib „Ich abeh sotorf ied iaafmBru nfgraneue. eDi behan esall rf,tpüeü“rb gast red ä0Jire-g.5h Eni itSakrte idwr unn nde uagenen ahcndeS fnifzreeb. iDe„ erwshcne reeänFltdnes, die wuadsanH nud dei laseegunagiznH nids sfjendella d“ahni, so i.Hrtgo

Latu zePolii wrid nun eewgn elKurrtpvrnögeez gneeg edn fhotAreau,r erd zrvuo cohn stbsel tsGa im sH„ua beleck“iS aw,r mrlttitee. Zumde ghte nie nHieisw na edi hcessliüleheternFr, die nun ndeecesihnt ssum, bo eid heuhirlcagiaktFt sed nhig2ärJ8-e hcno anvehonrd si.t Ihanebr rtigHo hteat cnohs vourz niek gesut lüefhG, sla re den nanM ibme krepEnnia has. „rE scehni nsei touA nihtc tcrhigi uz bh,rn“ereshce gsat edr itst.rawG

tEsr ovr nwngeie agTen tsi ni weirhnSc nei 7i9J-ägrher bei mieen rvöunmrapaseAk in ennie atrupekSmr ar.eeghfn Luta wihcrnSere oiezPil eshttcru edr eFhrar ovm spaeemrdBl .ab iEn äirgrhe57J- Mnna ntoken ctnih mher aeiwnseuhc dnu wrdue tlemgmi.knee Eni gnkearwaKnne rcetbha nih csrwhe etzrvetl sin enuaK.ksrhan In edenbi Flnleä thedlna se cihs um uoAmetfakrhiz,etuga edi ovn dne rnaeFhr fafrenbo üfr enien moetnM thnci hhrecertsb en.urdw

 

zur Startseite