Rastow : Sorge um Mutter ist ein ständiger Begleiter

von 03. Februar 2021, 09:43 Uhr

svz+ Logo
Mit Maske und Handschuhen besucht Fred Leiskau einmal in der Woche seine Mutter im Kursana Domizil Rastow.
Mit Maske und Handschuhen besucht Fred Leiskau einmal in der Woche seine Mutter im Kursana Domizil Rastow.

Fred Leiskau begleitet seine Mutter, die im Kursana Domizil Rastow lebt, seit einem Jahr durch die Corona-Pandemie.

Rastow | Wenn Fred Leiskau in diesen Tagen seine Mutter Gerda im Kursana Domizil Rastow besucht, muss er Geduld mitbringen. Denn dem vorher vereinbarten halbstündigen Termin geht eine fast ebenso lange Corona- Schutzmaßnahme voraus. Den gläsernen Eingangsbereich der Senioreneinrichtung, der zu einer Art Sicherheitsschleuse umfunktioniert wurde, darf er nur ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite