Basthorst : Keine Rettung für gestürzten Fischadler

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von 29. Juli 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Hat es nicht geschafft: Der gefundene Fischadler war zu stark verletzt.
Hat es nicht geschafft: Der gefundene Fischadler war zu stark verletzt.

Bei Basthorst gefundener und vom Falkner betreuter Greifvogel musste eingeschläfert werden.

Es war ein trauriger Weg für Reinhard Eggert von Hof Zapel zur Schweriner Tierklinik. Der Falkner hatte den kranken Fischadler im Gepäck und wusste, die Heimfahrt muss er ohne das Tier antreten. Der Greifvogel wurde in der vergangenen Woche von Linus Wille genannt Niebur und seinem Vater Stefan auf einem Feld zwischen Basthorst und Kladow gefunden. Er ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite