zur Navigation springen
Lokales

21. Oktober 2017 | 21:26 Uhr

Schöne Vierbeiner mit Seltenheitswert

vom

svz.de von
erstellt am 30.Sep.2010 | 08:46 Uhr

Rostock | Sie hat alles, was einen verschmusten und liebevollen Familienhund ausmacht. Trotzdem scheuen sich viele Halter davor, sich einen Skye Terrier, wie die eineinhalbjährige Dame Arlines Iamisha, anzuschaffen. Der Grund dafür: Ihr Rücken ist zu lang und das Fell schwer zu bändigen. Um die seltene Rasse wieder begehrter zu machen, präsentiert sich Margret Weiher mit ihrer Hündin am 9. und 10. Oktober auf der siebten internationalen Rassehundeausstellung. Mehr als 25 000 Besucher erwartet Hansemesse-Chef Andreas Markgraf in der Schmarler Halle.

"Skye Terrier sind vom Aussterben bedroht", sagt die Besitzerin des Terriers. In diesem Jahr sei in Deutschland nur ein Wurf mit sieben Welpen zur Welt gekommen. Verstehen kann die Halterin die Abneigung gegen die Rasse nur bedingt." Auch wenn sie ungewöhnlich aussehen, sind sie absolut treu, verschmust und zu Hause sehr ruhig", sagt Weiher, die sich seit 1982 Skye Terrier hält.

Ihre junge Gefährtin ist eine von 1901 Hunden, die sich in der kommenden Woche den kritischen Blicken der international anerkannten Preisrichtern stellen. "Mit 236 vertretenen Rassen haben wir drei mehr als im Vergangenen Jahr, sagt Erick Köpcke, erster Vorsitzender vom ausrichtenden Landesverband für das Deutsche Hundewesen (VDH). Auf 10 600 Quadratmetern werden die hauptsächlich aus Deutschland, Dänemark, Schweden, Polen und Russland stammenden Tiere von Kopf bis Fuß begutachtet. Darunter stellen sich bekannte Familienhunde wie Golden Retriever und West Highland Terrier aber auch Exoten wie seltene Windhunde und zwei Skye Terrier vor.

Neben dem tierischen Vergnügen kommen Zuschauer bei einem aufregenden Showprogramm wieder auf ihre Kosten. Zwischen 10 und 14.30 Uhr gibt es an beiden Tagen Hundefrisbee, Dogdance, Hundeshow und Tiervorträge. "Zum ersten mal präsentieren Reha-Hunde ihre heilende Wirkung", sagt Projektleiterin Kathrin Schiemann-Renner. Außerdem haben völlig vernarrte Tierliebhaber die einmalige Gelegenheit bei einer Hundemodenschau mitzuwirken. "An beiden Vormittagen können sich auch noch Besucherhunde dafür bewerben", sagt Peggy Rewitz, Zuchtschauleiterin. Anschließend werden sie vom dem Ausstatter Wolters Cat & Dog fotografiert und das "Next Dogmodel" gekürt.

Mit einer eigenen Schau stellt der Klub für Terrier der Ortsgruppe Güstrow am Sonnabend erstmals seine 120 Hunde aus 29 Rassen vor. Darunter zeigt Margret Weiher, Vorsitzende der Ortsgruppe, auch ihren preisgekrönten Skye Terrier. "Sie ist schon Vize-Weltmeister bei den Jungtieren", so die Halterin, die es mit ihr bald bei den Erwachsenen probieren wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen