zur Navigation springen

Jäger unterstützen Schweriner Sommeroper : Schlossfestspiele im ganzen Park

vom

Die Schlossfestspiele des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, die in diesem Jahr erstmals auf der Freilichtbühne im Schlossgarten inszeniert werden, bieten mehrere Neuheiten. Eine davon ist das Rahmenprogramm.

svz.de von
erstellt am 30.Mär.2011 | 08:02 Uhr

Schwerin | Die Schlossfestspiele des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, die in diesem Jahr erstmals auf der Freilichtbühne im Schlossgarten inszeniert werden, bieten gleich mehrere Neuheiten: So wird es neben der reizvollen Kulisse der Parklandschaft, die den idealen Rahmen für die romantische Oper "Der Freischütz" abgibt, auch ein facettenreiches Rahmenprogramm zum Thema Wald, Jagd und Naturschutz geben. Einen ersten Einblick dazu gaben gestern Forstwirtschaftsminister Till Backhaus und Winfried Röpert vom Landesjagdverband. "Im internationalen Jahr des Waldes bietet sich diese Zusammenarbeit geradezu an", sagte Backhaus. "Durch die Unterstützung meines Hauses, der Landesforstanstalt und des Landesjagdverbandes wird das Areal um die Freilichtbühne in eine wildromantische Wald- und Jagdkulisse verwandelt, die die Besucher emotional auf das großartige Opernerlebnis einstimmt", erläuterte der Minister.

Dazu gehören Auftritte der Jagdhornbläsergruppen des Landes, Jagdhundeschau, Falknerei, Ausstellungen und das Waldmobil für Kinder. Junge Leute rezitieren romantische Balladen im Park. Die niederdeutsche Bühne des Staatstheaters wird Fritz Reuters plattdeutsche Kurzvariante des Freischütz aufführen - den Opernbesuch zweier Bauern. "Wir begleiten den Besucher theatral vom künstlerisch gestalteten Eingangsportal am Bertha-Klingberg-Platz bis zum Operngeschehen", so Regisseur Frank Bernd Gottschalk.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen