Schiffe sitzen bei Wahrenberg auf einer Buhne fest

von
07. Dezember 2010, 11:10 Uhr

Wittenberge | Ein unbeladenes polnisches Gütermotorschiff, aus Wittenberge kommend, fuhr sich am Sonntag am linken Elbufer Höhe Wahrenberg auf einer Buhne fest. Diese befand sich aufgrund des erhöhten Wasserstandes unter Wasser, informierte die Polizei gestern. Erste Rettungsversuche misslangen. Das Gegenteil war der Fall.

Ein anderes polnisches Schubboot fuhr sich dabei ebenfalls fest. Beide Schiffe lagen außerhalb der Fahrrinne. Gegen 20 Uhr gelang es einem weiteren Schubschiff, zumindest das zweite Boot frei zu bekommen. Dieses legte im Wittenberger Hafen an. Eine Überprüfung durch das Wasser- und Schifffahrtsamt ergab keine Beschädigung, es konnte gestern seine Fahrt fortsetzen.

Zur Bergung des anderen Schiffes sind seit gestern drei Wasserfahrzeuge des Wasser- und Schifffahrtsamtes am Unfallort, darunter der Eisbrecher "Bär".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen