Saison der Superlative

Kreuzliner-Trio: Die  'Minerva', die 'Ocean Majesty' und die 'Rotterdam'  (v. l.) 2009 in Warnemünde zu Gast. In diesem Jahr gibt es  sogar zwei Vierfach-Anläufe.RostockPort /nordlicht
Kreuzliner-Trio: Die "Minerva", die "Ocean Majesty" und die "Rotterdam" (v. l.) 2009 in Warnemünde zu Gast. In diesem Jahr gibt es sogar zwei Vierfach-Anläufe.RostockPort /nordlicht

von
20. Januar 2010, 12:12 Uhr

Warnemünde | 26 Kreuzfahrtreedereien schicken in diesem Jahr ihre Schiffe mit insgesamt 200 000 Urlaubern aus aller Welt in Rostocks Ostseebad. Da die Passagiere teilweise ausgetauscht werden, sind es mehr als 350 000 Touristen, die bei den 113 angemeldeten Anläufen von 33 Hochseekreuzfahrtschiffen zu Passagierwechseln oder Landausflügen in Warnemünde an und von Bord gehen. "Damit ist Warnemünde in diesem Jahr wieder das beliebteste deutsche Reiseziel für internationale Kreuzfahrttouristen und Kreuzfahrtreedereien", sagt Christian Hardt.

Der Leiter Unternehmenskommunikation und Kreuzschifffahrt bei der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock nennt ein weiteres Highlight der Saison. Mit der 315 Meter langen "Celebrity Eclipse" der amerikanischen Reederei Celebrity Cruises wird das sowohl von der Länge als auch von der Bruttoraumzahl 122 000 größte Schiff, das jemals im Rostocker Revier gesichtet wurde, erstmals am 10. Mai am Liegeplatz 8 in Warnemünde festmachen. Weitere Termine, an denen Schaulustige den jeweils aus Zeebrügge kommenden und nach Stockholm weiter reisenden Schiffsriesen bestaunen können, sind der 15. und 29. Juni sowie der 13. Juli. "Wir sind auf diesen Besuch wie auch auf alle anderen Schiffsanläufe bestens vorbereitet. Lotsen, Schlepper Festmacher, alle wissen, was zu tun ist. Das läuft wie am Schnürchen", sagt Hardt.

Ein Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison 2010 dürfte auch der erste von zwei Vierfach-Anläufen am 7. Juni sein. Erwartet werden Cruiser mit klangvollen Namen wie "Azamara Journey", "Grand Mistral", "Norwegian Sun" und "Sea Cloud II". Erstmals ist es aufgrund der Liegeplatzkapazitäten und der Länge der Schiffe möglich, dass vier Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde festmachen können: zwei am Liegeplatz P8, eins am Liegeplatz 7 und Nummer 4 am Kai im nördlichen Strom. In den Vorjahren musste bei Vierfach-Anläufen jeweils ein Kreuzliner in den Überseehafen ausweichen. "Wir benötigen, wie die Erfahrungen zeigen, jeden Meter Kaikante", betont Hardt.

Die Kreuzfahrtsaison startet am 5. Mai mit dem Einlaufen der nagelneuen "Aidablu" und endet am 16. September mit dem Auslaufen des 205 Meter langen Kreuzliners "Boudicca" der englischen Reederei Fred Olsen.

Insgesamt acht Schiffe werden in Warnemünde auch zur Freude zahlreicher Hobbyfotografen erstmals erwartet. Neben der "Aidablu" und der "Celebrity Eclipse " sind das die "Norwegian Sun", "MSC Opera", "Costa Atlantica", "Grand Mistral", "Disney Magic" und "Seabourn Sojourn".

Beinahe Stammgäste in diesem Sommer werden der Kreuzliner "Costa Atlantica" - der 15-mal die Warnow ansteuern wird - die "Aidablu" - die 13-mal ihren Basishafen zum Passagierwechsel nutzt - und die "Norwegian Sun" - die 11-mal avisiert ist und hier einen Teil ihrer Reisenden austauscht. Diese Möglichkeit nutzen auch "MSC Opera", "Sea Cloud II" und "Costa Atlantica". Insgesamt werden bei 44 Anläufen Touristen ihren Urlaub in Warnemünde beginnen beziehungsweise beenden. "Wir sind im Augenblick dabei, auch für die diesjährige Saison wieder Port Partys zu organisieren. Wir hoffen auf zahlreiche Sponsoren, die uns unterstützen, um die Feuerwerke und das Bühnenprogramm finanzieren zu können", sagt Hardt. Die Tourismuszentrale, so deren Leiterin Marita Schröder, wird ihren Part dazu garantiert beitragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen