Stillschweigen über Höhe des Kaufpreises : Russen übernehmen Kaviaranlage

kaviar.jpg

Ein Jahr nach der Insolvenz der weltweit größten überdachten Störzucht- und Kaviarproduktionsanlage übernahm ein neuer Investor die Anlage in Demmin. Es ist die Russian Sturgeon GmbH aus Moskau.

von
18. Dezember 2010, 04:10 Uhr

Demmin | Ein Jahr nach der Insolvenz der weltweit größten überdachten Störzucht- und Kaviarproduktionsanlage übernahm gestern ein neuer Investor die Anlage in Demmin. Dabei handelt es sich um die Russian Sturgeon GmbH aus Moskau. Die russische Firma und Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff wollten die verbliebenen 16 Mitarbeiter in einer Betriebsversammlung informieren, danach erfolgte die Übergabe. Über die Höhe des Kaufpreises sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.

Die Caviar Creator Manufaktur GmbH war im Dezember vergangenen Jahres zahlungsunfähig, die Anlage produzierte aber in Insolvenz weiter. Ihr Begründer Frank Schaefer wurde am Mittwoch dieser Woche in Düsseldorf wegen Kapitalanlagebetrugs in großem Stil zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Die Demminer Anlage mit ungefähr 200 000 Stören in 70 Becken und einer benachbarten Aufzuchtanlage war 2005 für rund 17 Millionen Euro gebaut worden, hatte aber ihre Kaviar-Produktionsziele nie erreichen können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen