zur Navigation springen
Lokales

22. Oktober 2017 | 06:46 Uhr

Roversi verzaubert Rostock

vom

svz.de von
erstellt am 12.Sep.2010 | 06:32 Uhr

Reutershagen | Er ist einer der Größten im Fotografie-Geschäft. Weltbekannte Models und Designer schätzen seinen Blick für das Besondere und wollen nur ihn hinter der Kamera haben. Seit Sonnabend sind die Bilder von Fotograf Paolo Roversi in der Rostocker Kunsthalle zu sehen. Darunter auch 50 Polaroids aus seinem Archiv, die noch nie zuvor gezeigt wurden. Zahlreiche Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und kamen zur feierlichen Eröffnung der Roversi-Ausstellung unter dem Titel "Studio".

"Seine Bilder haben unser Haus verzaubert", sagt Jens Uwe Neumann, Leiter der Kunsthalle. Besonders stolz sei er auf die noch nie gezeigten Fotografien des Supermodels Natalia Vodianova, die nach Stardesigner Tom Ford die schönste Frau der Welt sei. "Man kann sich vorstellen, wie schwer es ist, an einen solch vielbeschäftigten Mann heranzukommen", so Neumann. Zu Stande gekommen war der Kontakt durch Kurator Ulrich Ptak. Er hatte Roversi in seinem Pariser Atelier besucht und konnte ihn durch seinen Enthusiasmus für eine Ausstellung nach Rostock locken. "2009 wurden seine Bilder erstmals in der Einzelausstellung in Berlin gezeigt", so Ptak. "Die Präsentationsfläche war viel zu klein, wie ich finde."

Um so größer ist nun der Raum in Rostock. Neben den unveröffentlichten Polaroids sind auch viele seiner wichtigsten Werke zu sehen. In einem abgetrennten Bereich können Besucher seine bekannte Serie "Nudi" bestaunen. Hier sind einige der bekanntesten Topmodels wie Kate Moss und Tatjana Patiz nackt im Ganzkörperporträt zu sehen. Durch starke Belichtung wirken die Körper wie transparent auf dem weißen Hintergrund. "Jedes Roversi-Bild hat seine ganz eigene Sprache", so Ptak. Oft seien es nur eine bewegte Augenbraue oder ein mystischer Blick, die das Besondere ausmachten. Durch die Schwarz-Weiß-Fotografie reduziert der Künstler zusätzlich seine Bilder auf das Wesentliche.

Nach der Joop-Ausstellung im vergangenen Jahr wird mit Roversi die Reihe der großen Modekünstler fortgesetzt, denn neben den Ganzkörper- und Porträtaufnahmen sind auch Fotografien aus Modezeitschriften zu sehen. "In den vergangenen zwölf Monaten hat sich die Kunsthalle positiv entwickelt", sagt Besucher der Ausstellungseröffnung Marc Morenz. Vor allem junge Leute würden mit den gezeigten Künstlern angelockt. Nachdem der Roversi ein paar Worte an die Besucher gesprochen hatte, nahm er sich noch einmal ganz persönlich Zeit für Autogramme. So landete die ein oder andere persönliche Widmung auf den Postern und Karten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen