zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. Oktober 2017 | 23:00 Uhr

Zwillinge freuen sich auf Weihnachten

vom

svz.de von
erstellt am 23.Dez.2012 | 08:41 Uhr

Südstadt | Die Augen von Eva und Victoria leuchten hell. Überall glitzert und funkelt es und im Wohnzimmer steht seit wenigen Tagen ein geschmückter Tannenbaum. Die zweijährigen Zwillinge wissen: Heute kommt der Weihnachtsmann. Und was für die zwei noch viel wichtiger ist: Er hat Schokolade dabei.

"In diesem Jahr bekommen die beiden Weihnachten zum ersten Mal bewusst mit", verrät Mutter Sandra Heinzel. Deswegen wird heute auch der Weihnachtsmann höchstpersönlich bei Eva und Victoria vorbeischauen. "Wir sind schon ganz gespannt, wie die beiden reagieren werden", sagt Vater Thomas Heinzel. Bereits auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt haben die Zwillinge den bärtigen Mann getroffen.

Auch das Prinzip des Adventskalenders hätten Eva und Victoria schnell verstanden. Jeden Tag haben sie gemeinsam mit ihrer Mama die Türchen geöffnet. Der Weihnachtsbaumschmuck wurde von den beiden ebenfalls genau unter die Lupe genommen. "Wir hatten erst ein wenig Bedenken, dass Eva und Victoria etwas umreißen könnten", sagt Thomas Heinzel. Doch die Sorgen seien unbegründet gewesen.

Dass es neben der Schokolade auch noch weitere Geschenke gibt, ahnen Eva und Victoria noch nicht. Außer einer Spielküche gibt es für beide jeweils noch eine Kleinigkeit. "Uns war es wichtig, dass jede auch etwas Individuelles für sich bekommt", so Sandra Heinzel.

Gefeiert wird das Weihnachtsfest bei den Heinzels mit der gesamten Familie. Bereits zum Kaffee kommt der erste Schwung, zum Abendessen der zweite. Es wird gemeinsam gesungen und auf dem Tisch landen traditionell Kartoffelsalat und Würstchen. Das Essen bringt jedoch die Oma mit, denn mit zwei kleinen Zwillingen bleibe kaum Zeit, um auch noch zu kochen. An den Feiertagen geht es für Eva und Victoria dann zu den Großeltern. Diese freuen sich immer ganz besonders, wenn die Zwillinge zu Besuch sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen