Open air : Zwei Tage Musik satt

Urlauber Florian Schmidt und seine Tochter Lina haben gestern den Leuchtturm besucht und den Aufbau verfolgt.
Foto:
Urlauber Florian Schmidt und seine Tochter Lina haben gestern den Leuchtturm besucht und den Aufbau verfolgt.

Aufbau für die Konzerte heute und morgen am Strand läuft

svz.de von
31. Juli 2015, 08:00 Uhr

Bei der Bühne am Warnemünder Strand hat alles XXL-Dimensionen. Nur von oben wirkt sie winzig. Davon konnten sich Urlauber Florian Schmidt und seine Tochter Lina (5) aus Sachsen-Anhalt gestern überzeugen. Die Lütte zeigte vom Leuchtturm begeistert auf die Mini-Bühne, die in Wirklichkeit groß ist.

Dort startet heute ab 16.30 Uhr N-Joy The Beach mit The Love Bülow, Stefanie Heinzmann und Adel Tawil. Am Sonnabend folgt stars@ndr2 mit weiteren Stars. „Wir sind dann leider nicht mehr da, aber spannend sieht es schon aus“, sagt Urlauber Schmidt.

Die Bühne hat Ausmaße von 377 Quadratmetern, ist etwa 16 Meter hoch. 120 Scheinwerfer rücken die Künstler ins passende Licht. Dafür wurden 35 Kilometer Kabel benötigt. Es gibt zwei Videowände von jeweils 27 Quadratmetern, damit auch alle weit hinten die Konzerte gut verfolgen können. Aus dem Grund wird auch ein Podest für Rollstuhlfahrer aufgebaut, das ebenfalls über den Strandzugang 1 erreichbar ist. Damit die XXL-Bühne sicher steht, wurden Schwerlaufplatten verlegt. Insgesamt sind für den Aufbau 120 Mitarbeiter seit vergangenem Sonntag im Einsatz. Das Material wurde in einem 40-Tonner hergefahren. Für den Strom gibt es zwei Aggregate, sodass bei einem sofort ein weiteres in den Einsatz gehen kann. Normalen Regen verkraftet die Bühne.

Das Beste: Der Eintritt zu den Konzerten ist an beiden Tagen frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen