Warnemünde : Zum Geburtstag eine Geldspritze

Gehören zum Team der Organisatoren: Knut Linke (l.) von der Agentur Kulturmeer, Dorothea Marckwardt und Manfred Bergmann. Vor jeder Veranstaltung entwerfen sie ein Plaket.
Foto:
Gehören zum Team der Organisatoren: Knut Linke (l.) von der Agentur Kulturmeer, Dorothea Marckwardt und Manfred Bergmann. Vor jeder Veranstaltung entwerfen sie ein Plaket.

Aktion „Wünsch dir was“ unterstützt Kultur Klub des Ostseebades mit 1000 Euro

svz.de von
21. Mai 2017, 05:00 Uhr

Zum ersten Geburtstag des Kultur Klubs Warnemünde (KKW) gab es am Rande der Veranstaltung mit reichlich Rock’n’Roll am Donnerstag eine große Freude. Innerhalb der von der Ostseesparkasse (Ospa) und den NNN getragenen Aktion „Wünsch dir was“ erhielt der KKW eine Geldspritze in Höhe von 1000 Euro. Die Freude war riesig bei den Machern. „Damit wollen wir die Leihgebühr für das technische Equipment bestreiten, das wir regelmäßig von der Agentur Kulturmeer zur Verfügung gestellt bekommen und auch Aufwandsentschädigungen bei Veranstaltungen zahlen“, sagt Dorothea Marckwardt, die von Anfang an dabei ist. Das Geld von der Ospa haben Frank Habermann und Monique Albrecht von der Warnemünder Filiale überreicht.

Von den KKW-Gründern ist nach einem Jahr auch Manfred Bergmann noch übriggeblieben. In jedem Monat lädt der KKW zu einer Veranstaltung. Bis auf eine Ausnahme ist der Eintritt immer kostenlos. „Wir sehen uns auch ein wenig wie ein Bauchladen hinsichtlich der wechselnden Angebote“, so Marckwardt. Von Vorträgen über verschiedene Themen und Hobbys, über Konzerte und auch thematische Angebote zum Thema Rente ist alles dabei. Um die 35 Gäste kommen jedes Mal.

Zu den nächsten Vorhaben gehören zum Beispiel eine Internetseite und ein Auftritt bei Facebook. Der KKW ist ein Projekt des Vereins pro arte.Künstlerakademie in MV und wird gefördert durch die Ehrenamtsstiftung MV. „Wir sind froh, dass wir zu pro arte gehören können, dadurch müssen wir keinen eigenen Verein gründen“, sagt Marckwardt. Im Juli und August pausiert das Angebot, das immer im Kulturraum vom Hotel Am Alten Strom stattfindet und eintrittsfrei ist. Im September geht es dann weiter. Dann wird Holzschnitzer Harald Wroost wieder zu Gast sein und über seine Schnatermann-Figur erzählen. Der KKW ist offen für Vorschläge zu kulturellen Abenden.

Kontakt: Telefon 0381/3757460





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen