Interview : Zum Abschied vom Marine-Inspekteur

img_3051b

Heute ist sein letzter Arbeitstag, dann geht Axel Schimpf in den wohlverdienten Ruhestand. Zeit für eine Bilanz und Pläne für die Zukunft.

svz.de von
27. Oktober 2014, 22:00 Uhr

Reformen in der Marine, die Zukunft der „Gorch Fock“, die schwierige Nachwuchsgewinnung – zu diesen Themen äußert sich Vizeadmiral Axel Schimpf im NNN-Interview. Der 62-Jährige wird heute als Marine-Inspekteur in Flensburg in den Ruhestand verabschiedet. Für den in Speyer (Rheinland-Pfalz) geborenen Schimpf endet damit nach 43 Dienstjahren seine Bundeswehrkarriere.

Im NNN-Gespräch erzählt er auch, warum er eine so enge Verbindung zu Rostock hat und welche Ziele er mit seiner Frau im Ruhestand ansteuert.

Das Interview lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Norddeutschen Neuesten Nachrichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen