zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. August 2017 | 23:38 Uhr

Rostock : Zoo will expandieren

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Vergrößerung südlich des Darwineums, mehr Parkplätze und neuer Ausgang geplant

Der Rostocker Zoo will expandieren und hat deshalb vom Stadtplanungsamt potenziell nutzbare Flächen rund um das Bestandsgebiet zwischen Barnstorfer Ring, Dr.-Lorenz-Weg, Tannenweg und Westfriedhof untersuchen lassen. Als potenzielle Erweiterungsfläche außerhalb der bestehenden Grenzen wird eine Fläche Richtung Westfriedhof südlich des Darwineums – inmitten des Barnstorfer Waldes – näher ins Auge gefasst. Das Naherholungsgebiet soll dabei aber weitesgehend unberührt bleiben.

Ziel ist es, mit der vorgesehenen Entwicklung die Attraktivität und damit die Besucherzahlen des Zoos zu steigern, heißt es in dem Entwurf zur Fortschreibung des Rahmenplans Barnstorfer Tannen. Dieser wurde bereits 1997 in Auftrag gegeben, lag im Zuge von Umbauarbeiten und Neustrukturierungen aber bis vor Kurzem auf Eis. Zwischenzeitlich hätten sich einige Bedingungen grundlegend verändert.

Bereits in den vergangenen Jahren seien die Besucherzahlen gestiegen und spätestens mit dem Bau des Polariums werden weitere Steigerungen erwartet. Deshalb sollen auch das Parkleitsystem und das Stellflächenangebot überarbeitet werden. Eine Schranke könnte auf dem bisher auf Vertrauensbasis betriebenen Platz am Eingang Barnstorfer Ring künftig für sichere Einnahmen sorgen. Ein kostenfreier Ausweichparkplatz am Groß Schwaßer Weg Richtung Westfriedhof soll die Fläche am Barnstorfer Ring entlasten und möglicherweise durch einen zusätzlichen Ausgang erreichbar werden.

„Nach unserem aktuellen Stand soll das Gebiet nicht mehr erweitert werden“, sagt Armin Zimmermann (Linke), Ortsbeiratsvorsitzender Gartenstadt/Stadtweide. Es solle nur noch im bereits eingezäunten Bereich etwas passieren. Allerdings sei dieser Stand bereits einige Jahre alt, so Zimmermann.

Aus den Reihen des Rostocker Zoos konnte sich am Dienstag krankheits- und urlaubsbedingt niemand zu den Plänen äußern. Vorgestellt wird der aktuelle Entwurf zu den „Barnstorfer Tannen“ morgen ab 18 Uhr im Christophorusgymnasium auf der Sitzung des Ortsbeirats Gartenstadt.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen