Gäste aus dem Jemen : Diese Krabben sind nur im Zoo Rostock zu bewundern

von 14. Mai 2021, 09:11 Uhr

svz+ Logo
Das Aquarium ist coronabedingt zurzeit geschlossen. Aber schon bald sollen die Ozeanschönheiten wieder zu bewundern sein.
Das Aquarium ist coronabedingt zurzeit geschlossen. Aber schon bald sollen die Ozeanschönheiten wieder zu bewundern sein.

Die Heimatinsel der Tiere ist seit vielen Jahren von der Welt abgeschnitten.

Rostock | Sie sind seltene Gäste außerhalb ihrer Heimat. Die Süßwasserkrabben leben in Sokotra, einer Inselgruppe im nordwestlichen Indischen Ozean, die offiziell zur Republik Jemen gehört. Seit vielen Jahren tobt in dem Land auf der Arabischen Halbinsel ein Bürgerkrieg, der auch Reisen auf die 400 Kilometer entfernte Sokotrainseln weitestgehend unmöglich macht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite