zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

13. Dezember 2017 | 08:23 Uhr

Zelt kommt ans Werftdreieck

vom

svz.de von
erstellt am 17.Jun.2011 | 05:57 Uhr

Kröpeliner-Tor-Vorstadt | Der Standort für das Theaterzelt steht fest. Es wird auf der Wiese am Werftdreieck aufgebaut. Auch über die Gestalt der Ersatzspielstätte konnte Intendant Peter Leonard gestern informieren: "Es ist ein Ort, der nicht nur nützlich ist, sondern auch elegant." Denn die Spielstätte besteht aus mehreren Räumen. So werden die Besucher in einem Foyerzelt mit Gastronomie empfangen. Im großen Theaterzelt werden zwischen 420 und 450 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Das Zelt kommt ohne Stützstangen im Inneren aus, sodass es keine Sichtbehinderungen gibt. Es ist beheizt. Im Juli soll der Aufbau beginnen. Ab September können hier Vorstellungen stattfinden. Nach Abschluss der Ertüchtigung des Großen Hauses wird das Zelt voraussichtlich Ende Februar wieder abgebaut. Im Monat fallen Kosten von etwa 20 000 Euro an. Für den An- und Abbau werden rund 50 000 Euro fällig. Auch wenn das Zelt anders als das Große Haus nicht über einen Bühnenturm verfügt, verspricht Leonard, dass keine Einschränkungen bei den Inszenierungen nötig sein werden: "Wir produzieren schon länger so, dass die Stücke auch in Theatern funktionieren, die nicht über unsere Technik verfügen." Ein Extra kommt hinzu: Der rote Vorhang aus dem Großen Haus wird hier eingesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen