Hafen Rostock : Wo alles begann, geht er von Bord

von 22. Januar 2020, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Seemannsdiakon Folkert Janssen (3. v.l.) inmitten von Seeleuten vor dem Warnemünder Kreuzfahrtterminal

Seemannsdiakon Folkert Janssen (3. v.l.) inmitten von Seeleuten vor dem Warnemünder Kreuzfahrtterminal

Nach fast drei Jahrzehnten Sozialarbeit in Rostock wird in der Nikolaikirche Seemannsdiakon Folkert Janssen verabschiedet.

Reiner FrankRostock In der Nikolaikirche schließt sich für  Seemannsdiakon Folkert Janssen (62) am 31. Januar ein Kreis. Hier, wo vor 29 Jahren die Deutsche Seemannsmission (DSM) Rostock e. V.  aus der Taufe gehoben wurde, wird der  langjährige Leiter der Station von seinem Amt entpflichtet und nach fast drei Jahrzehnten im Dienst der Seeleute  in Rost...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite