zur Navigation springen

#wirkoennenrichtig vereine : Zu Gast beim Goldenen Drachen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Im Kampfkunstverein lernen Kinder und Erwachsene von vier Trainern Kung Fu und Tai Chi. Trainingsorte sind in der ganzen Stadt. #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2017 | 16:00 Uhr

320 Mitglieder zählt der Kampfkunstverein Goldener Drache, den 2005 ein knappes Dutzend Enthusiasten in Rostock gegründet haben.

„Die Zahl der Sportfreunde ist stetig gestiegen, das Interesse ist groß“, sagt André Weber, der mit elf Jahren in Schwerin Kung Fu gelernt hat. Während seines Studiums in Rostock ist er seinem Hobby treu geblieben und als Kursleiter aktiv geworden. Mit mal gerade 23 Jahren gründete er in der Hansestadt eine eigene private Sportschule, in der er Kung Fu und andere Sportarten bis heute lehrt.

„Die Vereinsgründung war eine logische Schlussfolgerung, denn hier kann jeder auch mit kleinerem Geldbeutel eine Kampfkunst erlernen“, sagt der 35-Jährige, der als Vorsitzender des Kampfkunstvereins ein starkes ehrenamtliches Team an seiner Seite hat. „Das ist wichtig, denn auch wenn sich unser Hauptstandort in eigenen Räumen in der Rostocker Südstadt befindet, wir bieten Kung Fu und Tai Chi auch in städtischen Turnhallen in Lütten Klein und Toitenwinkel sowie in Bützow, Wismar, Güstrow, Sanitz, Broderstorf und Neubukow an.

Manchmal sind die Gruppen mit acht Leuten recht klein, sodass sich ein eigener Verein nicht lohnt“, nennt Weber einen Grund für das Engagement über die Stadtgrenze hinaus. Die meisten Vereinsmitglieder sind zwischen vier und zwölf Jahren alt, finden den Weg zu diesem Sport beispielsweise aufgrund der Begeisterung für Filme wie Kung Fu Panda. Rund 80 Prozent von ihnen sind männlich. Dennoch haben auch zunehmend Mädchen und Frauen Spaß an dieser besonderen, kämpferischen Bewegung, bei der sie gegen einen unsichtbaren Gegner antreten und dabei viele unterschiedliche Elemente zeigen. „Einige von uns sind sehr, sehr gut ausgebildet. Zehn Vereinsmitglieder nehmen regelmäßig an nationalen Meisterschaften teil, die über unseren Verband in Süddeutschland ausgetragen werden.

Wer dort unter den ersten drei ist, qualifiziert sich für die jedes Jahr stattfindende Weltmeisterschaft. Wir sind fast immer dabei“, freut sich André Weber, der selbst einen Weltmeister-Titel holen konnte. Ebenso wie seine Vereinskameraden Wilson Bischoff, Tinh Pham Thanh, Sebastian Hell und Anna-Lena Hell. Darüber hinaus brachten weitere Sportfreunde Silber- und Bronzemedaillen mit an die Ostsee.

Für die Ausbildung der Kinder und Erwachsenen sorgen vier gut ausgebildete Trainer, die nach entsprechender praktischer Erfahrung über den Landessportbund eine C-Lizens erworben haben. Unterstützt werden sie von zahlreichen Nachwuchstrainern, sodass auch zahlreiche weitere Vereinsmitglieder für das Team des Goldenen Drachens kein Problem wären.

„Wir können in allen Gruppen sofort weitere Sportfreunde aufnehmen. Entscheidend ist, dass sie Interesse mitbringen. Den Rest erledigen wir“, gibt sich der Vereinschef optimistisch.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen