zur Navigation springen

Warnemünde : Wintervergnügen verspricht tierischen Spaß

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Spektakel vom 3. bis 5. Februar bietet sogar ein Kamel auf. Rund 300 Akteure bereichern Eisfasching bis Pferderennen. #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 24.Jan.2017 | 11:45 Uhr

Der Strand vom Ostseebad bietet seit acht Jahren die ideale Kulisse für das Warnemünder Wintervergnügen vom 3. bis 5. Februar. „Das hat sich zur einzigartigen Veranstaltung im Ostseebad etabliert“, sagt Gründer und Organisator Jörg Bludau von der Kongress- und Veranstaltungs-Service GmbH (KVS). Auch Tourismusdirektor Matthias Fromm schwärmt: „Es ist ein Highlight im Winter und lockt Tausende Besucher ins Seebad Warnemünde. Es ist der Mix aus Strandspektakel, Kultur und Gastronomie, der die Besucher begeistert. Das schafft Buchungsanreize und steigert die Auslastung.“

„Am Gelingen der Veranstaltung wirken fast 300 Akteure mit“, erklärt Bludau. Das Event sei nur durch zuverlässige Unterstützer umsetzbar. „Dazu zählen die Freiwillige Feuerwehr Warnemünde, der Handels- und Gewerbeverein und alle, die sich bei dem vielseitigen Programm einbringen“, sagt der Veranstalter. „Auch Roger Schult vom Bauhof der Tourismuszentrale ist enorm wichtig für uns.“ Von den Hoteliers und Gastronomen, die davon hauptsächlich profitieren, wünscht sich Bludau manchmal mehr Unterstützung. Um das Fest mit neuen Höhepunkten zu bereichern, sucht er immer nach Attraktionen und Partnern: „In diesem Jahr ist der Kamelhof Sternberger Burg mit einem Tier vertreten, die Besucher können darauf reiten“, so Bludau. Weitere Höhepunkte sind die Vorführungen des Vereins Pferdefreunde der Ostseeküste, die am Sonnabend mit Reiterumzügen, Pferderennen und Kremserfahrten am Strand begeistern. Traditionell sorgen die Eisbader der Winterschwimmer Rostocker Seehunde am Sonnabend mit ihrem Sprung in die Ostsee sowie dem Eisfasching für Aufsehen. Auf den Sonnabend fällt auch die Talentebühne der Rock- und Pop-Schule in der Ice-Lounge von Gastronom Matthias Hirsch.

Am Sonntag beginnt alljährlich das Drachenfest der Drachenstrolche, wetterabhängig gibt es eine Strandlandung der Fallschirmspringer. Der Wintermarkt zwischen Leuchtturmvorplatz und Promenade findet an allen Tagen statt. Freitag und Sonnabend ist der Warnemünder Leuchtturm-Rock eingebettet. Er bietet abendliche Konzerte in verschiedenen Lokalitäten. Ein Höhepunkt ist zudem der Auftritt von Peter Schmidt, der am Sonntag im Bernsteinsaal des Hotels Neptun Songs aus 50 Jahren Rockgeschichte singt. Während des Wintervergnügens sind die Geschäfte in Warnemünde am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen