zur Navigation springen

#wirkoennenrichtig heimat : Verein für Postkartenfans

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Unter dem Dach der Briefmarkensammler Hansephil soll Sparte für Philokartie entstehen.

Von historischen Ansichten bekannter Plätze in der Hansestadt, über die Darstellung wichtiger Ereignisse bis hin zu Postkarten mit aktuellen Fotos – Philokartisten sammeln alles, was sich auf 10,5 mal 14,8 Zentimetern Karton manifestieren lässt. Bisher haben die Liebhaber der Ansichtskarten in Rostock aber noch keinen festen Treffpunkt, konnten sich oft nur auf den Tauschbörsen ihrer Sammelkollegen des Briefmarkenvereins Hansephil austauschen. Das soll sich ändern, indem der Verein eine eigene Sparte für die Philokartisten ausgliedern will.

„Zu unseren Treffen kommen schon seit vielen Jahren auch Sammler von Ansichtskarten“, erklärt Horst Jann, Vorstandsmitglied des Briefmarkensammlervereins Hansephil. Die Postkartenfreunde kämen aus ganz MV, würden wunderschöne historische Exemplare mitbringen, austauschen, kaufen und verkaufen. „Aber eine echte Lobby haben sie hier bisher noch nicht“, unterstreicht der Rostocker Sammler. Deshalb habe sich der Verein vorgenommen, interessierten Individualisten die Möglichkeit zum organisierten Sammeln zu geben. „Deshalb wollen wir innerhalb unseres Vereins eine Sparte für Philokartie gründen“, so der Groß Kleiner Briefmarkenfreund.

Am 18. Februar beginnt um 10 Uhr die Gründungsversammlung in der Gaststätte Panda Asia in der Alten Warnemünder Chaussee in Lütten Klein. „Wir schätzen, dass etwa 60 bis 80 Leute kommen werden“, sagt Jann. Genau beziffern könne er das aber nicht, die Schätzung fuße auf den Erfahrungen der vergangenen Briefmarkentauschtreffen. Dennoch hoffe der Verein Hansephil auf zahlreiche interessierte Teilnehmer und zukünftige Mitglieder seiner neuen Sparte. Nach der Neugründung der Postkartensparte werden von 13 bis 16 Uhr mehrere Händler ihre Waren anbieten und Ausstellungsobjekte zeigen. Auch eine ausführliche Beratung und Tauschmöglichkeiten sollen angeboten werden, so Hansephil-Mitglied Horst Jann. 

Anmeldungen zum Treffen und Kontakt unter Telefon: 0172/381 82 01 oder 0381/121 83 53 sowie per E-Mail an: g.ehlert47@gmail.com oder horst.jann@kabelmail.de möglich

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen