Warnemünde : Sohn zieht in Vaters Laden

Noch ist in der Heinrich-Heine-Straße das Luminos-Fachgeschäft von Reinhard Winter (r.), nach der Schließung wird Sohn Hannes Winter ab Mai dort seinen Surfshop HW-Shapes betreiben.
Noch ist in der Heinrich-Heine-Straße das Luminos-Fachgeschäft von Reinhard Winter (r.), nach der Schließung wird Sohn Hannes Winter ab Mai dort seinen Surfshop HW-Shapes betreiben.

Würfel sind gefallen: In das Luminos-Lichtstudio von Reinhard Winter zieht im Mai 2018 der HW-Shapes-Surfshop. #wirkoennenrichtig

von
21. November 2017, 12:00 Uhr

Der Warnemünder Reinhard Winter hat Wort gehalten, was das Geheimnis um die Nachfolge in seinem Luminos-Lampen-Geschäft in der Heinrich-Heine-Straße betrifft. Erst gestern haben er und der neue Mieter das Geheimnis gelüftet: „Es gab etliche Bewerber für meinen Laden“, berichtet Luminos-Betreiber Winter. Als dann noch herauskam, dass sein Sohn Hannes zum Mai 2018 mit seinem Surfshop HW-Shapes aus der Friedrich-Franz-Straße ausziehen muss, war für alle klar: Die Ladenfläche bleibt in der Familie und geht an den Sohn. Anfang Mai zieht der junge Unternehmer mit seinem engagierten Team und dem angesagten Trendsport-Laden in die Heinrich-Heine-Straße 7. „Wir bauen den Laden komplett um, vergrößern die Flächen“, kündigt der junge Unternehmer an. Auch für die benötigte Werkstatt gibt es einen Platz auf dem Hof. Und da beginnen bereits die ersten Synergieeffekte zwischen Vater und Sohn: Reinhard Winter behält für seine mobile Reparatur von Lampen und Leuchten seine kleine Werkstatt, seine große bekommt Hannes. Und wenn es mal personell eng wird, kann der handwerklich geschickte Vater dem Sohn unter die Arme greifen. „Ich will mich aber nicht in sein Unternehmen einmischen“, verspricht er. Für Sohn Hannes ist es eine einmalige Chance und fast so etwas wie ein Sechser im Lotto: Der Mietvertrag bei seinen Eltern bietet eine Sicherheit und Perspektive. Der Standort ist vom Bus aus sichtbar, fast jeder fährt dort vorbei. „Das ist eine gute Lösung“, sagt Reinhard Winter und Sohn Hannes pflichtet ihm bei. Bis kurz vor dem Umzug zum 1. Mai behält er den Standort in der Friedrich-Franz-Straße. Parallel wird ab Januar der neue Laden entkernt, umgebaut und vorbereitet. Die Surfer bekommen weiter Boards, Hannes Winter hat zum Beispiel eigene Skimboards kreiert, die in Warnemünde nach Kundenwunsch gebaut werden. Und es gibt einen nahtlosen Übergang.

Bis es so weit ist, wird die Woche vom 1. bis 8. Dezember im Luminos-Laden zur Überraschungswoche zum 25. Jubiläum des Fachgeschäftes von Reinhard und Heike Winter erklärt. Zum einen sind die Preise bereits gepurzelt, zum anderen hat Winter Überraschungen in petto. Weil der Warnemünder ein Beleuchtungs-Experte ist, wird er nach der Schließung seines Studios auf Wunsch-Kunden von zu Hause aus beraten und mit Lampen ausstatten. Und den Warnemündern wird es gefallen, dass an einem traditionellen Standort ein Geschäft vom Vater an den Sohn gegeben wird. Selbst, wenn das Angebot wechselt, steht es trotzdem für eine Konstante.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen