zur Navigation springen

Warnemünde : Sieg für Kochazubis vom Neptun

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Spannender Ansatz beim Creativ Cup. Internationales Flair und gute Stimmung bei hochrangigem Wettbewerb in der Yachthafenresidenz. #wirkoennenrichtrig

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2017 | 08:00 Uhr

In der Yachthafenresidenz Hohe Düne ist am Mittwoch der Creativ Cup unter dem Thema „Die Welt kocht am Ostseestrand“ ausgerichtet worden. Ziel war es, den gastronomischen Nachwuchs aus Mecklenburg Vorpommern zu fördern. „Der Wettbewerb richtet sich an Auszubildende aller Nationen“, sagt Angela Budzisch, Fachbereichsleiterin für Ausbildung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rostock. Sie hat mit Petra Palm und Kirsten Mauch von der AOK sowie IHK-Ausbildungsberaterin Heike Toebe diese Veranstaltung organisiert.


Lehrlinge präsentieren ihre Länder


Bei der Ausschreibung haben sich 52 Auszubildende aus elf Nationen beworben. 18 Finalisten aus acht Nationen durften an den Start gehen. Ihre Aufgabe war es, bei der Tischdekoration und bei der Auswahl des Menüs ihre Länder vorzustellen. Dabei waren sie alle sehr kreativ. Sieger bei der Tischdekoration war Daniel Lopez Crucès aus Spanien, der das feurige Temperament seines Landes mit dem Thema Flamenco, Musik und Wein auf dem Tisch eingefangen hat. João Miguel Rodrigues aus Portugal brachte für die Tischdeko sogar landestypische Fliesen seines Opas mit.

Auch bei der Gestaltung der Menüs waren die Azubis einfallsreich. Im Anschluss wurden die Gerichte von Juroren bewertet und bei einem Galamenü für Sponsoren, Vertreter von IHK und AOK sowie Gäste der teilnehmenden Häuser serviert. Von jedem Gang wurde an jedem Tisch eine Probe auf einen Extratisch gestellt. Auch die Gäste hatten Stimmrecht. „Als Koch liebe ich Herausforderungen“, sagt Koch-Sieger Norbert Kiraly aus dem Hotel Neptun. „Ich habe schon als Kind gern mit meiner Oma und Mama Nudeln gekocht.“ Ein Extralob gab es für Vivien Greunke aus der Yachthafenresidenz Hohe Düne. Sie sprang kurzfristig ein, weil jemand ausgefallen war. „Das ist anerkennenswert“, lobt Jurorin Kerstin Katzorreck. Eine Teilnehmerin hatte Geburtstag: Fikriye Esin Aran aus der Türkei, die im Restaurant Sea Lounge Kühlungsborn Restaurantfachfrau lernt, wurde 25 Jahre.

Alle Köche gewannen ein Tagestraining bei der Jugendnationalnmannschaft bei Michael Hummel. Uwe Voigt, Chef der Barschule Rostock, schenkte allen Service-Kräften einen Schnupperkurs. Es moderierte Ronny Pietzner.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen