Silvester im Landkreis : Sanitz begrüßt 2017 mit Partynacht

Bis heute Abend müssen Jakob Freutel (v. l.), René Stenzel und Denny Kopplin mit den Vorbereitungen fertig sein, denn um 20 Uhr beginnt die Feier.
Bis heute Abend müssen Jakob Freutel (v. l.), René Stenzel und Denny Kopplin mit den Vorbereitungen fertig sein, denn um 20 Uhr beginnt die Feier.

Auf der Silvesterfeier für den ganzen Ort wollen in der Mehrzweckhalle ab 20 Uhr rund 300 Gäste ins neue Jahr starten. #wirkoennenrichtig

svz.de von
31. Dezember 2016, 16:00 Uhr

Mit einer Party, wie sie Sanitz noch nicht gesehen hat, sollen heute Abend alle, denen der Sinn nach Feiern steht, ins neue Jahr rutschen. Organisiert wird die erste Sanitzer Silvesternacht von René Stenzel, Denny Kopplin und Jakob Freutel. Dafür sind die drei schon monatelang am Planen. „Die Idee kam mir und meiner Frau Laura, weil es in Sanitz sonst keine Silvesterpartys gibt und man immer privat mit Freunden feiert oder woanders hinfahren muss“, erzählt René Stenzel.

Als der 31-Jährige dieses Thema im Gespräch mit Bürgermeister Joachim Hünecke auf dem Neujahrsempfang erwähnte, wurden schnell Nägel mit Köpfen gemacht. Die Gemeinde stellte ihm die Mehrzweckhalle in der John-Brinckman-Straße sowie die Bestuhlung zur Verfügung und den Rest konnte der Sanitzer nach seinen Vorstellungen selbst organisieren. Unterstützung bekam er dabei von Denny Kopplin und Jakob Freutel. Das DJ-Team hat mit seiner Firma Lighthouse MV bereits Erfahrung in diesem Bereich.

Etwa 300 Feierwillige erwarten die Veranstalter zur Premiere der Silvesternacht. „Wir waren überrascht, wie viele Karten im Vorverkauf schon verkauft wurden“, sagt Stenzel. Für ihre Gäste haben die drei natürlich auch ein silvesterwürdiges Programm zusammengestellt. „Das Thema des Abends ist black and white. Allerdings nehmen wir das nicht zu streng“, sagt Denny Kopplin. Er und Jakob Freutel werden als DJs die Gäste auf die Tanzfläche locken. „Und wir haben auch noch einen Liveact an diesem Abend“, berichtet der 25-jährige Kopplin. Die Saxofonistin Heidi Jantschik rundet das musikalische Programm ab. „Um Mitternacht gibt es dann natürlich auch ein großes Feuerwerk“, verspricht René Stenzel. Profis aus Berlin sorgen vom Sportplatz aus für den richtigen Knalleffekt und werden den Himmel über Sanitz in ein funkelndes Lichtermeer hüllen, während die Gäste auf das neue Jahr anstoßen.

Bis die ersten Partygäste heute Abend ab 19.30 Uhr die Mehrzweckhalle füllen – Beginn ist um 20 Uhr – gibt es für die drei und ihre fleißigen Helfer aber noch einiges zu tun. Vier Tage haben sie von morgens bis abends in dem Gebäude verbracht, um aus der ehemaligen Sporthalle eine festliche Partylocation mit Lounge-Ecken zu machen. „Die Bühne musste aufgebaut werden, ebenso die Tische, Stühle und die Bars. Diese mussten auch noch angeschlossen werden an Strom und Wasser. Und wir müssen noch alles passend dekorieren“, zählt der 22-jährige Jakob Freutel auf.

Die Mühen und ihre Freizeit haben sie gern in das Projekt investiert. „Ich mag die Herausforderung“, sagt René Stenzel. „Und wenn es dann am Ende ein positives Feedback gibt, ist es noch besser. Dann hat sich die eine oder andere schlaflose Nacht mehr als gelohnt“, verrät der 31-Jährige. „Und im nächsten Jahr sind wir dann auch schlauer, was einige Probleme und Fragen bei der Organisation betrifft“, so Stenzel. Denn dass es auch 2017/18 wieder eine Sanitzer Silvesternacht geben soll, da sind sich die drei schon fast sicher.

Restkarten: 0174/938 50 36, im Edeka Eiternick Sanitz, Abendkasse

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen