zur Navigation springen

#wirkoennenrichtigheimat : RSAG feiert 135 Jahre Straßenbahn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

700 Mitarbeiter des Unternehmens laden zum großen Fest unter dem Motto „Entdecken-Erleben-Einsteigen“ ins Depot nach Marienehe

„Der ideale Ausflug für einen Männertag mit viel Technik“, befand Christoph Jaschke aus Kassebohm und fuhr gestern mit seinen Söhnen Anton und Julius zum Depot 12 der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) in Marienehe.

Die rund 700 Mitarbeiter feierten dort 135-jähriges Bestehen und hatten ihre verkehrshistorische Ausstellung geöffnet. Besucher durften den ganzen Tag an Führungen teilnehmen und an zahlreichen Entdeckerstationen die in vielen Jahren mühevoll erfasste Historie der Interessengemeinschaft Nahverkehrsfreunde erleben. Dazu zählte eine globale Fotoausstellung von Straßenbahn-freunden aus der ganzen Welt.

„Entdecken-Erleben-Einsteigen“ lautete die Devise, denn auch die Besichtigung des ältesten Traditionswagens „Wagen 26“ (Baujahr 1926) oder eines umgebauten Tatra-Traditionswagens „704“ waren beispielsweise möglich. Die kostenlosen Probefahrten in Traditionsstraßenbahnen, im historischen Bus „H6B“ oder „Ikarus 66“ machten das Angebot komplett. Die erste Buslinie eroberte ebenfalls 1926 die Rostocker Straßen. Eine zusätzliche Führung durch die Buswerkstätten des Betriebshofes erlaubte Einblicke in die Technik der öffentlichen Verkehrsmittel. „Das ist genau das, was wir heute erwartet haben“, sagte Jaschke und inspizierte mit seinen Söhnen die Fahrerkabinen der heutigen Straßenbahn-Modelle vom Typ 6N1 und 6N2.

„Seit der ersten Pferdebahn aus dem Jahre 1881 bis zur heutigen Straßenbahn hat sich technisch viel ereignet“, fasst Michael Schroeder vom RSAG-Vorstand den Werdegang in 135 Jahren zusammen. Um das abzubilden, war für den späten Nachmittag ein Korso mit allen Bahnen von gestern bis heute zur Rostocker Innenstadt geplant.

Der „Wagen 26“, einer der ersten Straßenbahnwaggons aus dem Jahre 1926, diente gestern als Bühne für ein Rahmenprogramm. Straßenbahn-Puzzle, verschiedene Bastelaktionen für Kinder und reichlich Kinderanimation machten den Tag auch für Familien zum idealen Ausflugsziel. Schulabgänger und Quereinsteiger durften sich zusätzlich über bis zu fünf Berufsbilder der RSAG erkundigen. ,,Wir sind begeistert, dass die Resonanz trotz schlechter Wetterverhältnisse seit der ersten Stunde überwältigend war“, sagte Jan Bleis, kaufmännischer RSAG-Vorstand, zur gelungenen Jubiläumsveranstaltung mit einem begeisterten Publikum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen