zur Navigation springen

Soziales : Rostocker plant Fest für Bedürftige

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Thomas Wiencke will am 23. Dezember im RFZ eine Weihnachtsfeier für Wohnungslose und sozial Benachteiligte ausrichten. #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 25.Okt.2017 | 12:00 Uhr

Kerzen brennen, das beste Geschirr wurde herausgeholt, das Essen duftet – nicht alle Menschen haben das Glück, sich an einen schick gedeckten Tisch setzen zu können, um in angenehmer Gesellschaft zu essen. Auch nicht zum Weihnachtsfest. „Und das wollte ich ändern, Bedürftigen helfen, sich bei diesem Fest so zu fühlen wie ein Mensch, der etwas Gutes verdient. Und das bewusst nicht mit Plastikgeschirr oder dem Schokoweihnachtsmann auf dem kargen Holztisch“, sagt Thomas Wiencke.

Große Welle der Hilfsbereitschaft

Der Rostocker plant für den 23. Dezember ein Weihnachts-Festmahl für Menschen in Not: Wohnungslose, Einsame, sozial Bedürftige. Gut 60 Menschen kann und will er am Tag vor Heiligabend bewirten. „Natürlich gibt es noch viel mehr Personen, die es verdienen würden“, weiß der 43-Jährige. Doch die Kapazität ist durch den Raum vorgegeben und Wiencke ist froh, dass er für seine Aktion den großen Saal des Rostocker Freizeitzentrums (RFZ) in der Kuphalstraße nutzen kann. Und das dank des Engagements von RFZ-Leiter Jahn Osterloh sogar kostenlos. „Es war keine Frage, dass wir da helfen. Das passt zu unserer sozialen Ausrichtung, denn auch die Suppenküche und die Ausgabe der Tafel sind derzeit hier im Haus“, so Osterloh.

Organisator Wiencke gerät ins Schwärmen, wenn er von der Welle der Hilfsbereitschaft spricht, die bereits angerollt ist. Nachdem er im Internet auf sein Vorhaben aufmerksam macht, boten zahlreiche Hansestädter ihre Mitwirkung an. „Nicht nur für die Vorbereitung oder zum Kellnern für den Tag selbst, sondern auch mit zusätzlichen Ideen“, sagt er. Eine Gruppe strickender Damen versprach, Mützen zu fertigen, eine Konditorin will kleine Küchlein machen....

RFZ-Chef Jahn Osterloh hat Thomas Wiencke (r.) den großen Saal zur Verfügung gestellt, um dort am 23. Dezember eine Weihnachtsfeier für Bedürftige ausrichten zu können.
RFZ-Chef Jahn Osterloh hat Thomas Wiencke (r.) den großen Saal zur Verfügung gestellt, um dort am 23. Dezember eine Weihnachtsfeier für Bedürftige ausrichten zu können. Foto: clla
 

Dennoch gibt es für den Rostocker, der jahrelang in Österreich lebte und dort in der Gastronomie tätig war, noch genug zu tun. Aktuell sucht er nach Unterstützung für die Lebensmittel, die für das Menü benötigt werden oder Spendern für Weihnachtsdeko und zwei Tannen. Schließlich soll der Saal des RFZ an diesem Abend so heimelig wirken, als wäre es eine private Wohnstube am Weihnachtsabend. Auch für die musikalische Umrahmung hat Wiencke bereits losgeschickt. „Toll wäre es auch, wenn wir jemanden finden, der vor Ort als Weihnachtsmann auftritt“, sagt er. Wiencke plant, die Veranstaltung jedes Jahr durchzuführen und wachsen zu lassen. „Mein Traum ist ein solches Essen im Barocksaal“, sagt er und lächelt.

Der Initiator des Weihnachtsfestes für Bedürftige weiß, dass es mehr als 60 Menschen gibt, die einen solchen Abend verdient hätten. Um niemanden an der Tür abweisen zu müssen, läuft die Teilnahme über Einladungen. Dafür erhalten die Verantwortlichen von der Tafel, der Obdachlosenhilfe Rostock sowie der Notübernachtung der Stadtmission Kontingente, um Betroffene auszuwählen, die an diesem Abend im RFZ feiern dürfen. „Ich finde das super und immer beeindruckend, wenn Menschen sagen, dass sie Bedürftigen helfen wollen“, lobt Hartwig Vogt, Leiter der Notübernachtung im Hawermannweg. Auch wenn es in Rostock so viele Übernachtungsplätze verschiedener Anbieter gebe, dass kein Wohnungsloser gezwungen sei, im Freien zu campen, so wäre das Vorhaben von Thomas Wiencke doch eine tolle Aktion für die bedürftigen Menschen.

 

Das soll passieren

•  Das Weihnachtsfest für etwa 50 bis 60 obdachlose, sozial benachteiligte, hilfebedürftige oder einsame Rostocker soll am Sonnabend, 23. Dezember, stattfinden. Beginn ist 17 Uhr im großen Saal des Rostocker Freizeitzentrums, Kuphalstraße 77.

• Geplant ist ein Festessen mit mehreren Gängen: Ciabatta mit verschiedenen Aufstrichen, norddeutsche Waldpilzcremesuppe mit Kräutercroutons, zum Hauptgang den Weihnachtsklassiker Kartoffelsalat mit Bockwurst, als Dessert französische Schokotarte mit heißen Kirschen und zum Schluss eventuell noch ein  Käsebrett mit Trauben und Knabberei.

• Auch Musikdarbietungen soll es geben.

• Nach dem Essen können die Teilnehmer noch in gemütlicher Runde Weihnachtsplätzchen und Pfefferkuchen knabbern, Punsch trinken, sich kennenlernen und austauschen.

• Wer Thomas Wiencke im Vorfeld des Weihnachtsessens oder am Tag selbst helfen will, der kann sich noch melden, am besten per E-Mail: th.wiencke@gmx.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen