zur Navigation springen

Warnemünde : Richtfest im Hotel Am Leuchtturm

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Bauherr Friedemann Kunz investiert sechs Millionen. Mehr Platz für Rezeption, Bar und Frühstücksgäste. Eröffnung für 15. Juni anvisiert. #wirkoennenrichtig

Ein Millionen Euro schwerer Umbau geht in die heiße Phase. Nachdem das Rohgerüst des seeseitigen neuen Anbaus am Hotel Am Leuchtturm fertiggestellt wurde, haben Handwerker, Architekten und Bauherr Friedemann Kunz gestern Richtfest gefeiert.

Für insgesamt sechs Millionen Euro saniert der Marlower Investor das historische Hotel aus dem Baujahr 1850 – veranschlagt waren ursprünglich nur drei Millionen. „Während der Bauzeit haben wir immer weitere Mängel entdeckt, die behoben werden mussten“, sagt Kunz. Die Folge: Aus der Sanierung wurde ein Komplettumbau. Dabei galt die Devise: „Wenn wir es machen, dann machen wir es richtig“, so der Scanhaus-Chef. Die große Neueröffnung will Kunz am 15. Juni feiern. Damit der Termin gehalten werden kann, arbeiten zwei Trockenbau-Teams parallel. Denn: „Noch mehr dürfen wir uns von der Saison nicht entgehen lassen“, sagt Kunz.

Noch gleicht das Innere des vierstöckigen Hotels aber einer einzigen Baustelle. Die 30 Zimmer des Vier-Sterne-Hotels sind komplett entkernt und sollen nach Abschluss der Arbeiten nach den neuesten Standards eingerichtet werden. „Ende März soll schon mal ein Musterzimmer fertig werden, anhand dessen entschieden wird, ob die anderen auch so aussehen sollen“, sagt Bauleiter Ralf-Joachim Herms. Dabei sei das Charmante an dem historischen Gebäude, dass vom Aufbau her kein Zimmer dem anderen gleiche. Schall- und Brandschutzmaßnahmen wurden bereits vorgenommen, zudem wird das Gebäude eine neue Fluchttreppe erhalten.

Die wohl größte Neuerung wird aber das Untergeschoss präsentieren. „Die Rezeption wird auf die andere Seite verlegt. Dadurch entsteht mehr Platz für einen zusätzlichen Barbereich, der nicht nur den Hotelgästen zur Verfügung stehen soll“, sagt Bauherr Kunz. Dort will der Investor auch Köstlichkeiten aus der Marlower Brauerei und Brennerei anbieten.

Im neuen gläsernen Anbau entsteht ein großzügiger Frühstücksraum mit Windfang und Blick auf den Strand. Auch einen neuen Eingang auf Seite der Seestraße bekommt das Hotel Am Leuchtturm. Vorteil: „Wenn die Seestraße komplett umgebaut ist, liegt direkt vor unserer Tür der Bereich, der mit Pollern abgesperrt sein wird. Das bedeutet natürlich kaum Verkehr vor der Haustür“, sagt Bauleiter Herms. Der gesamte untere Bereich wird künftig barrierefrei sein – „auch die Toiletten, die bisher im Keller des Papa Doble lagen, kommen ins Erdgeschoss“, so der Planer. Im Hotel selbst wird es im ersten Obergeschoss ein barrierefreies Zimmer geben, das per Lift erreichbar ist – ein Muss für ein Vier-Sterne-Haus, so Herms.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen