zur Navigation springen

Hanse-Tour Sonnenschein : Radler schwitzen für kranke Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Bei der Hanse-Tour Sonnenschein treten die Teilnehmer wieder für einen guten Zweck in die Pedale #wirkoennenrichtig

Bei der 21. Hanse-Tour Sonnenschein vom 19. bis 22. August legen fast 190 Radfahrer rund 500 Kilometer hinter sich und sammeln damit zugleich Spenden zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder.

Organisiert wird die Benefizfahrt von Claus Ruhe Madsen, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock: „Als ich hörte, dass dieses Projekt zu Ende sein soll, dachte ich nur, das darf nicht sein. Ich habe dann einfach die Vorbereitungen übernommen.“ In diesem Jahr wird der Radkonvoi am Intercity Hotel Rostock losfahren und entlang der Küste nach Stralsund und Rügen radeln. Auf dem Rückweg geht es dann über Greifswald und Grimmen wieder nach Rostock, wo die Biker auf dem Neuen Markt ein großes Fest erwartet.

Das gesammelte Geld geht an das Projekt Mike Möwenherz der Rostocker Universitäts-Kinder- und Jugendklinik. Die Aktion ermöglicht schwerkranken Kindern eine spezialisierte Palliativversorgung zu Hause bei ihrer Familie. „Durch die Spendenaktion haben die Eltern das Gefühl, nicht alleine gelassen zu werden“, erklärt Carl Friedrich Classen, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin.

In diesem Jahr gibt es die Sonnenschein-Wette, bei der 100 Mitfahrer gesucht werden, die mindestens 100 Euro spenden und das letzte Teilstück vom Miniland nach Rostock gemeinsam mit den Tourteilnehmern fahren. Auf der Tour werden Verpflegung, Unterbringung und im Notfall medizinische Versorgung gestellt. „Es ist unser Ziel, 100.000 Euro für die Kinder zu sammeln“, so Madsen.  
 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen