Tourismus : Probeschlafen im Hostel

Der Mexikaner Salvatore Campos mixt coole Drinks, seine Kollegein Liesbeth Helert ist die Managerin für den Restaurantbereich vom Dock Inn.  Fotos: mapp
1 von 3
Der Mexikaner Salvatore Campos mixt coole Drinks, seine Kollegein Liesbeth Helert ist die Managerin für den Restaurantbereich vom Dock Inn. Fotos: mapp

Dock Inn hat die ersten Gäste begrüßt. Lurette und Andreas Hanisch gehören zu den ersten Besuchern.

svz.de von
17. April 2017, 05:00 Uhr

Der farbenfrohe gelbe Koffer von Lurette und Andreas Hanisch aus Riesa passt perfekt zum jugendlichen Ambiente des Hostels Dock Inn. Die beiden wollen bis Ostermontag Urlaub machen in einem der 64 Überseecontainer, aus denen das erste Container-Hostel Deutschlands besteht.

Weil baulich alles etwas länger gedauert hat als erwartet, wird erst auf Sparflamme vermietet. „Probeschlafen“, nennt es Petra Calvet, die Koordinatorin für Kunst, Kultur und Gruppenreisen. „Das ist ganz originell“, schätzt Lurette Hanisch ein, als sie sich im Hostel umgesehen haben. Die beiden bewohnen bis Montag ein Doppelzimmer, in das sie Miles Brown von der Rezeption führt. Wenn sie sich abends entspannen wollen, mixt Barchef Salvatore Campos aus Mexiko oder jemand aus seinem Team einen Drink. Campos wird intern spaßig als der George Clooney des Hostels bezeichnet. Wegen der Liebe hat es Campos nach Warnemünde verschlagen.

Das Besondere an dem Warnemünder Hostel ist neben dem außergewöhnlichen Ambiente, dass es hier Bereiche zum Spielen, Waschen, eine Bar, ein Kino, eine Sauna und viele Extras gibt. Außerdem sind schicke Diamant-Fahrräder auszuleihen, momentan sind es zehn. Später werden es 30. Und auch viele Warnemünder haben gestern die Chance genutzt, einmal hinter die Kulissen zu schauen. Das Dock Inn bietet 64 Zimmer mit 188 Betten, es gibt zwei Suiten und 15 Vierbett- und fünf Achtbettzimmer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen