Neujahrsempfang : Ospa bringt Rostock zusammen

350 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur durften Frank Berg und Karsten Pannwitt zum Neujahrsempfang begrüßen.
Foto:
350 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur durften Frank Berg und Karsten Pannwitt zum Neujahrsempfang begrüßen.

Kreditinstitut verzeichnet gutes Jahresergebnis. 350 Gäste beim Neujahrsempfang. Spendenaktion für den Güstrower Brunnen #wirkoennenrichtig

von
12. Januar 2018, 08:00 Uhr

Die Ostseesparkasse (Ospa) hat gestern in der Kunsthalle ihren Neujahrsempfang gefeiert – und die Erfolge des letzten Jahres. „Wir schaffen es, die Ergebnisse stabil auf einem hohen Niveau zu halten“, sagte Frank Berg, der mit Karsten Pannwitt als Vorstandsdoppelspitze einer der erfolgreichsten Sparkassen in Deutschland vorsitzt.

Rund 600 Millionen Euro Kreditvolumen wurde vermittelt, 10 000 neue Giro-Konten aufgemacht, im Maklergeschäft 450 Objekte in und um Rostock vermittelt. „Und wo wir in MV ein Aushängeschild sein wollen: Das Geld vernünftig anzulegen“, sagte Pannwitt. Das sei zwar sicher auf dem Konto, aber es sei nicht ertragreich, es dort zu belassen. So wurde auch beim Empfang für die individuell richtige Geldanlage geworben – „ob Bitcoin, Gold oder Immobilie“.

Originell begrüßt von einem Roboter, hofiert von der humorvollen Rede der beiden Vorstände, getaucht in stimmungsvolles Licht und begleitet von einem üppigen Büfett wurde es ein guter Abend für die 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur.

„Es ist ein schöner Empfang, bei dem sich Menschen begegnen und ins Gespräch kommen können“, sagt Thorsten Ries, Geschäftsführer von der Heinrich Hünicke GmbH und Co. KG., „das ist sehr bereichernd“. Er tauschte sich mit Jochen Bruhn, Geschäftsführer der Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH aus – zur Unternehmensnachfolge. Bruhn hatte die Nordwasser GmbH zeitweise geführt, den Flughafen, die Rostocker Straßenbahn AG und habe gute Nachfolgerinnen gefunden. „Ich kann mich da nicht beklagen.“ Generell sei das Thema aber natürlich brennend. „Wir brauchen auch Leute, die sich engagieren in der Gesellschaft, das ist wichtig auch für Geschäftsführer.“ Oder eben Kreditinstitute. Die Ospa machte gestern nochmal auf ihre Förderprojekte aufmerksam: die Sportstiftung für Einzelsportler, die Unterstützung für Teams wie die Griffins oder die Förderung von Projekten wie den Circus Fantasia. Die bekamen beim Empfang einen Stand, um für sich zu werben. Um das soziale Engagement vor Ort auszuweiten, sammelte die Ospa gestern Geld – für den Silvester mit Feuerwerk zerstörten Güstrower Borwinbrunnen. Jeden Euro verdoppelte die Bank.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen