zur Navigation springen

Universität : Neues Familienbüro eröffnet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Ansprechpartner beraten rund um das Thema Pflege, Beruf, Studium und Familie. #wirkoennenrichtig

„Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich endlich auch Taten sehn.“ Mit diesem berühmten Zitat Goethes beginnend, hat Universitätsrektor Wolfgang Schareck am Freitag feierlich das neue Familienbüro im Uni-Hauptgebäude eröffnet. „Wir sind seit 2009 als familienfreundliche Universität zertifiziert und mit der Eröffnung des Familienbüros wollen wir auch weiterhin zur Entwicklung dieser Bezeichnung beitragen“, ergänzte Schareck. Dieser besondere Raum werde in Zukunft die zentrale Anlaufstelle für Beschäftigte und Studenten der Universität zu allen Fragen und Problemen rund um die Themen Vereinbarkeit von Beruf, Studium, Familie und aber auch der Pflege Angehöriger sein. „Wir wollen insbesondere für diese Anliegen eine stärkere Sensibilisierung vermitteln. Denn gerade Fälle, in denen Familienangehörige aufgrund schwerer Krankheiten gepflegt werden müssen, nehmen immer mehr zu, sind keine Tabuthemen mehr und müssen im aktiven Gespräch besprochen werden“, erklärt Christin Klinger von der Personalentwicklung der Uni Rostock. „Um individuelle Lösungen zu bieten und um uns weiter zu entwickeln, sind wir daher ganz besonders auf die Wünsche, das Lob, aber auch die Kritik eines jeden Einzelnen angewiesen.“ Zentrale Ansprechpartnerin des Familienbüros wird Julia Richter von der Personalentwicklung sein. Ihr liegt das Familienbüro aufgrund persönlicher Erfahrungen besonders am Herzen. „Ich war selbst schwanger, als ich an der Uni studiert habe. Es wäre schön gewesen, wenn es damals schon einen Ort gegeben hätte, an dem aufkommende Probleme und Fragen während dieser Zeit hätten geklärt werden können“, sagt Richter. Um insbesondere junge Eltern und gleichzeitig Studenten weiter unterstützen zu können, existieren bereits drei Kind-, Eltern-, Spiel- und Studierzimmer (KESS), in denen Kinder spielen und Eltern gleichzeitig arbeiten können. Auch bei der Planung und Entwicklung weiterer KESS berät und unterstützt das Familienbüro zukünftig. Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr wird das Büro seine Türen öffnen. Alternativ können aber auch individuelle Termine vereinbart werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen