zur Navigation springen

Buchholz : Neuer Verein stärkt Dorfleben

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mitglieder von Wir für Uns Buchholz wollen Angebote für alle Generationen schaffen. Sanierung des alten Stalls auf Pfarrhof geplant #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 12.Apr.2017 | 08:00 Uhr

Einen markanten Ort und Angebote schaffen, die alle Generationen im Dorf zusammenbringen – dieses Ziel hat sich der neu gegründete Verein Wir für Uns Buchholz auf die Fahnen geschrieben. „Zwar ist die Kirche sehr aktiv hier, aber Veranstaltungen wie das Osterfeuer oder das Dorffest haben wir bisher privat organisiert“, sagt Vereinsvorsitzender Torsten Nitz. „Dabei haben wir festgestellt, dass im Dorf großes Interesse daran besteht, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Viele wollen, dass hier etwas passiert“, ergänzt Daniel Alst, stellvertretender Vereinsvorsitzender. Und um die Anregungen der Buchholzer in Zukunft besser umsetzen sowie Fördermittel beantragen und Spenden annehmen zu können, wurden Mitte März die Voraussetzungen dafür geschaffen und der Verein gegründet, der 21 Mitglieder zählt.

Ideen, das Leben im Dorf zu bereichern, haben Nitz, Alst sowie die Mitglieder Monika Hertle und Silvia Möller viele. „Der Verein soll den Bewohnern eine Plattform bieten“, so Möller. „Hier leben auch viele Kinder und die wollen wir mit einbeziehen“, betont Nitz. Deshalb schwebt den Mitgliedern vor, neben etablierten Veranstaltungen in Zukunft auch solche Angebote ins Leben zu rufen, bei denen die Generationen zusammenkommen. „Zum Beispiel können wir uns vorstellen, dass jemand den Kindern in lockerer Atmosphäre Stricken beibringt. Oder dass ihnen jemand zeigt, wie Fahrräder repariert werden oder zusammen mit ihnen Musik macht“, zählt Nitz auf. Auch über ein Bikertreffen denken die Mitglieder nach. „Wir wollen uns als Verein jetzt aber erst einmal finden und alle wichtigen Rahmenbedingungen klären“, so Möller. Der Ort, an dem dies zukünftig stattfinden soll, ist der alte Stall auf dem Pfarrhof. „Der Pfarrhof ist jetzt schon Dorfmittelpunkt. Hier finden das Osterfeuer oder das Sommerfest statt. Daher wollen wir jetzt den Stall sanieren“, sagt Alst über das ambitionierte Projekt. Dabei wolle sich der Verein jedoch Zeit lassen. „Die Kirche stellt uns das Gebäude zur Verfügung und wir möchten daraus in mehreren Phasen und Schritt für Schritt einen Dorfmittelpunkt schaffen, um auch bei schlechtem Wetter einen Ort zu haben, an dem man gemütlich beisammen sein kann“, erklärt Monika Hertle. Auch dafür sei der Verein auf Fördermittel und Spenden angewiesen. „Der hintere Teil des Stalls soll abgerissen werden und im Inneren ein großer Saal entstehen. Aber erst einmal muss das Dach saniert werden“, sagt Nitz.

Bis hier die erste Veranstaltung stattfinden kann, wird es noch dauern. Dafür steht bereits der Plan für das vom Verein veranstaltete Oster- und Sommerfest: Am Sonnabend ab 18 Uhr wird das Feuer entfacht und am 9. September ab 14 Uhr dürfen sich die Buchholzer auf Tanz, Musik, Kinderprogramm und vieles mehr freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen