#wirkoennenrichtig lokal : Mit Freude dabei

Lütten Kleiner Boulevard am Sonntagvormittag.
Foto:
Lütten Kleiner Boulevard am Sonntagvormittag.

Aktionswoche für Senioren aus Lütten Klein fördert das Miteinander

svz.de von
17. Mai 2017, 16:00 Uhr

Gestern wurde in Lütten Klein eine Aktionswoche gestartet, die noch bis Sonntag andauert. Der Seniorenbeirat des Stadtteils und Anke Bülow, Leiterin des Projekts „Älter werden in Lütten Klein“, hatten diese schöne Frühlingsidee und stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen, das auch als Flyer in verschiedenen Einrichtungen ausliegt.

Worum geht es? Die Eisheiligen sind Geschichte, warme Frühlingstage werden erwartet und damit geht der Wunsch einher, die Balkonkästen zu bepflanzen, aber vor allem die Wohnung zu verlassen, etwas zu unternehmen, Gleichgesinnte zu treffen, sich an der frischen Luft zu bewegen. Die Aktion richtet sich besonders an diejenigen, die neue Menschen kennenlernen, neue Eindrücke und Lebensfreude gewinnen möchten. Deshalb auch das Motto: Mit Freude dabei in Lütten Klein.

Startschuss war gestern eine Interessenbörse auf dem Boulevard-Marktplatz. Zwei Stunden lang hatten die Lütten Kleiner Senioren die Möglichkeit, ihre Interessen zu benennen, sich in Listen einzutragen, um Gleichgesinnte zu finden für künftige Freizeitaktivitäten. Jemand möchte kleine Wanderungen oder Radtouren machen, andere kochen, backen oder basteln gerne. Aber alleine? Wer backt schon gerne einen Kuchen, um ihn alleine verzehren zu müssen. Auch die kleine Küstenwanderung oder Radtour machen nur halb soviel Freude, wenn die Eindrücke nicht geteilt werden können. Es gibt so viele Dinge, die in einer Gruppe Gleichgesinnter schöner und nachhaltiger erlebt werden können. Nur, diese Leute müssen sich finden, um auf einer Welle schwimmen zu können. Die Interessenbörse wird am Freitag von 10 bis 12 Uhr am selben Ort wiederholt. Am Sonntag, dem 21.Mai, treffen sich alle Interessierten dann zum Kennenlernen um 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Danziger Straße 45d.

Der Dienstagnachmittag stand unter dem Motto: Mit Rollator in Bus und Straßenbahn. Gerade in der bevorstehenden warmen Jahreszeit möchten auch diejenigen, die auf Rollator und Rollstuhl angewiesen sind, angstfrei und sicher die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Die Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG wissen Rat und geben wertvolle Tipps dafür.

Heute, am Mittwoch, geht es auf den Spielplatz Stockholmer Straße. Spielen für Senioren? Aber ja. Boccia oder auch Boule und Kubb, das Spiel wird auch Wikingerschach genannt, wird auf Rasen oder grüner Wiese gespielt und macht allen Altersgruppen Riesenspaß. Es sind keine Vorkenntnisse oder besondere Fitness nötig, die Spielregeln sind unkompliziert. Selbst das Zuschauen macht Spaß.

Wer noch gut zu Fuß ist, mag sich für Nordic Walking interessieren, dem zügigen Gehen mit den schwingenden Stöcken. Am Donnerstag um 10 Uhr ist im Fischerdorf Treff für die Unterweisung durch Margit Korinek. Sie zeigt die richtige Technik und lädt zu einem ersten Gang ein. Stöcke können ausgeliehen werden, am Wendehammer Helsinkier Straße wird gestartet. Wir drücken die Daumen für Sonnenschein und gutes Gelingen.

Anmeldung: 0381/12 76 21 10


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen