zur Navigation springen

Rostock : LED-Tafel soll Stau vermeiden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansestadt investiert 71 000 Euro in Verkehrsanzeige. Neuer Park&Ride-Platz eingeweiht #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 03.Aug.2017 | 08:00 Uhr

Ob Hanse Sail, Turmleuchten oder Tagestourismus: Um den Parksuchverkehr in der „Sackgasse Warnemünde“ zu verringern, hat Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) gestern Rostocks erste digitale LED-Verkehrsinformationstafel an der Stadtautobahn eingeweiht.

Autofahrer können darauf bereits aus 250 Metern Entfernung Hinweise lesen und werden bei Bedarf auf den neuen Park&Ride-Parkplatz an der Alten Warnemünder Chaussee geleitet. Für einen Euro pro Tag können sie auf der ehemaligen Fläche der Hanse Messe, die jetzt wieder der Stadt gehört, einen der 427 Parkplätze nutzen und dann mit der S-Bahn ins Ostseebad weiterfahren. „Wir sind noch ganz am Anfang, wollten das Angebot aber rechtzeitig zur Sail starten. Jetzt können wir schauen, was damit noch möglich ist“, so Matthäus über die rund 71 000 Euro teure Tafel, die von der Hansestadt komplett finanziert wurde. Geht es nach dem Senator, könnten weitere folgen – „möglicherweise auch schon an der Autobahn“.

Der neue Park&Ride-Platz in Lütten Klein wurde direkt mit einer Zählfunktion für Ein- und Ausfahrten ausgestattet. Die ermöglicht es künftig, Autofahrern bereits an der B 103 anzuzeigen, wie viele Stellplätze noch frei sind. Aktuell ist die Informationstafel, die bisher nur zeitabhängig programmiert werden kann, mit der gleichen Anlage gekoppelt, die auch die Rostocker Ampeln steuert. In Zukunft soll es auch möglich sein, damit auf den aktuellen Verkehr, Staus oder Unfälle in Richtung Warnemünde direkt zu reagieren. Unter anderem dafür soll die Anlage im Laufe des Jahres mit der Verkehrslagezentrale des Landes gekoppelt werden.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen