#wirkoennenrichtig hafen : Kräne von Liebherr und etliche Getreide-Frachten

Der Nikolaus (Seemannsdiakon Folkert Janssen) kommt.
1 von 2
Der Nikolaus (Seemannsdiakon Folkert Janssen) kommt.

NNN-Hafenbericht: Das Kraftwerk bevorratet sich weiter. Windmühlentürme kommen aus China und Rotorblätter aus der Türkei.

von
14. Dezember 2016, 15:00 Uhr

Bei Liebherr und an den Getreideterminals herrscht Hochbetrieb. Diego Hilmer (BTV) meldet die Beladung der „Papenburg“ mit zwei Kränen für Belgien. Je einen Kran nehmen „Traveller“ und „Mitteplate“ für Algerien und Spanien. Gleich mit fünf Hafen- und vier Autokränen wird „BBC Aquamarine“ für den Iran bestückt. Von EEW erhält „Svenja“ wieder sechs Großrohre für ein Offshore-Projekt bei Nordirland.

Jeweils 60 000 Tonnen Weizen laden nach „Karpaty“ auch „Tiger South“ und „Chris“ für Saudi-Arabien, teilt Christian Knüppel (SK Schifffahrt) mit. Das Kraftwerk bevorraten „Nordkap“ und „Georg Oldendorff“ mit 60 000 und 50 000 Tonnen Kohle aus Russland. „Nautilus“ geht mit 3500 Tonnen Biodiesel nach Stockholm und „Yvonne K“ mit 3200 Tonnen Rapsschrot nach Frankreich. Klaus Zeise (Baltimar) meldet „Yara Nauma“ und „SKS Torrens“ mit 13 730 Tonnen Ammoniak und 30 000 Tonnen Naphtha aus Algerien. Zement-Verschiffungen muss Marcus Weimar (Sartori & Berger) mit „Malta Cement“ (2360) und „Iceland Cement“ (3300 Tonnen) für Schweden betreuen. Torsten Klagge (Meerpahl & Meyer) hat noch „LBC Earth“ (67 000 Tonnen Weizen für Saudi-Arabien) im Programm. „Baltic Merchant“ nimmt 2500 Tonnen Rapsschrot für Finnland und „Danubia“ lädt 2500 Tonnen Wasserglas für Schweden. Weitere Brammen-Zufuhren kündigt Dörte Tesch (K+S-Transport) mit „Kadri“ (4100), „Maxi“ (6100) und „BBC Aquamarine“ (4200 Tonnen) aus Gent und Dünkirchen an. Sebastian Querfurt und Roland Strelow (Ahlmann-Zerssen) erwarten „Tian Lu“ mit Windmühlentürmen aus China und „Elandsgracht“ mit Rotorblättern aus der Türkei. Mit „ABIS Breskens“ gehen Anlagen nach Griechenland. 7000 Tonnen Dünger werden mit „Gala“ , „Jütland“ und „Hanoi“ nach Schweden und Dänemark verschifft. 4000 Tonnen Weizen führt „Karen“ aus dem Baltikum zu; die gleiche Menge geht mit „Gundem Azra“ nach Zypern. Stephan Büchler (Transintra) kündigt „Drogdenbank“ mit 1800 Tonnen Zink aus Kokkola an. „Polaris VG“, so Frank Krämer (Frachtcontor), bringt 5500 Tonnen Papier aus Rauma und dann Zellulose aus Hamina. Für Papierzufuhren sorgen auch „Baltic Bright“ (5500) und „Misida“(3000 Tonnen) aus Finnland. „Jürgen K“ wird mit 3000 Tonnen Rapsschrot für Nordspanien bedient. Auch „Pinta“ lädt 2000 Tonnen dieses Zweitprodukts der Ölmühle für Schweden, während „Siegfried Lehmann“ am RZU-Terminal 4200 Tonnen Harnstoff aus dem Baltikum löscht. Uwe Schumann (United Shipping) erwartet im Fischereihafen Holzzufuhren mit „Navita“ und „Afalina“ (je 4200 Kubikmeter) aus Pernu und Riga. Bei Alba Nord (MAB) wird „Melas“ mit 3300 Tonnen Schrott für Portugal bestückt, merkt Mathias Ronneberger (Baltic Lloyd) an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen