Kultur : Konzert zugunsten des Bachvereins

Am Klavier spielt Matthias Kirschnereit.
1 von 2
Am Klavier spielt Matthias Kirschnereit.

HMT-Leiterin Susanne Winnacker und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit gestalten Benefizabend #wirkoennenrichtig

svz.de von
11. April 2017, 21:00 Uhr

Schon jetzt auf einen Vorgeschmack des groß angelegten Bachfestes 2019 freuen dürfen sich die Besucher der ersten Konzertlesung des Bachvereins Rostock. Sie ist hochkarätig besetzt und beginnt am Dienstag, 25. April, um 19.30 Uhr im St.-Johannis-Gemeindechorhaus im Barnstorfer Wald. Unter dem Titel „Glaube Hoffnung Liebe“ liest die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT), Susanne Winnacker, ausgesuchte Texte der Bibel. Begleitet wird sie von HMT-Professor und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit am Klavier. Er spielt unter anderem Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Händel.

Von den Einnahmen des Abends soll der vor einem halben Jahr gegründete Bachverein profitieren. Dessen großes Ziel ist die Organisation des 94. Bachfestes im Jahr 2019 in Rostock. „Wir holen jetzt schon Bach ans Meer. Mit unserer ersten Veranstaltung machen wir uns auf den Weg zum Fest 2019“, sagt Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Bei HMT-Chefin Winnacker stößt er damit auf Begeisterung. Denn das sei eine einmalige Gelegenheit für die Hochschule, sich ausführlich und systematisch über ein ganzes Semester mit dem genialen, aber auch schwierigen Komponisten zu beschäftigen. Und „auch für die Stadt Rostock stellt es eine wunderbare Möglichkeit dar, sich über die Landesgrenzen hinaus mit all den vielen Spezialisten, die sich am Bachfest 2019 beteiligen werden, zu präsentieren“, erklärt sie. Auf den gemeinsamen Auftritt mit Kirschnereit freut sie sich schon jetzt: „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ausgerechnet ich einmal die Möglichkeit haben würde, mit einem so faszinierenden Pianisten zusammen ein Konzert zu bestreiten.“

Möglich machen das die beiden Leiter des Bachfestes, Kirchenmusikdirektor Prof. Markus Johannes Langer und Birger Birkholz. Aus Sicht von Winnacker beweisen sie mit der Ausrichtung der Konzertlesung Gespür für gesellschaftliche Fragen: „Was könnte es Schöneres, Wichtigeres und ja – Aktuelleres geben, als Texte aus der Bibel über die Liebe, die Markus Langer hierfür zusammengestellt hat, vorzutragen“, so Winnacker.

Das 94. Bachfest wird vom 10. bis 19. Mai 2019 unter der künstlerischen Leitung von Langer stattfinden. Mehr als 50 Konzerte und Veranstaltungen sind die Glanzpunkte. Zeitgenössische Musik, Tanz und Theater sowie Wissenschaft bringen die Werke von Johann Sebastian Bach näher.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen