zur Navigation springen

Ostseemesse Rostock : Kleingärten werden immer beliebter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Nachfrage nach Parzellen steigt bei Studenten, jungen Familien und Migranten #wirkoennenrichtig

Viele Rostocker träumen von einer grünen Oase, um dem Alltag zu entfliehen. Das betrifft vor allem die jetzigen und erwarteten neuen Einwohner, die in mehrgeschossigen Wohngebieten leben und leben sollen. „Der Bedarf an Kleingärten wächst kontinuierlich mit zunehmendem Wohnraum“, sagt der Vorsitzende der Gartenfreunde Rostock, Christian Seifert.

Ein ganz neuer Trend zur eigenen Parzelle wäre ebenfalls bei den Studenten und Migranten zu verzeichnen. Damit die neuen Hobbygärtner die richtigen Ansprechpartner finden, hat der Verein Gartenfreunde Rostock morgen eine Gartenbörse zur Ostseemesse organisiert. 25 Kleingartenvereine möchten sich im Rondell präsentieren und 93 Gärten suchen einen neuen Besitzer.

„Wir möchten durch unsere Beteiligung an der Ostseemesse auch verdeutlichen, wie wichtig die ökologischen und sozialen Komponenten für unsere Lebensqualität in Rostock sind“, sagt Hans Peter Kolz. Der Vorsitzende der Kleingartenanlage Dahlien e.V Südstadt hinterfragt die derzeitige Stadtplanung, die sich nur noch mit Wohnraum beschäftigen würde.

Zusätzlich habe sich auch die Klientel der neuen Garten-interessenten in den letzten Jahren deutlich verändert. Vorwiegend junge Familien aus Mietwohnungen möchten für die Kinder mehr Lebensqualität erreichen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen