Lebenshilfe : Kind trotz Unfruchtbarkeit

Einfühlsam und mit viel Zeit möchte Sozialpädagogin Birgit Lamprecht Paaren bei einem unerfüllten Kinderwunsch mit ihrer Beratung weiterhelfen.
Einfühlsam und mit viel Zeit möchte Sozialpädagogin Birgit Lamprecht Paaren bei einem unerfüllten Kinderwunsch mit ihrer Beratung weiterhelfen.

Sozialpädagogin bietet neues Beratungsangebot an: „Der Gedanke darf nicht das ganze Leben bestimmen“. #wirkoennenrichtig

svz.de von
30. Mai 2017, 05:00 Uhr

Wenn Paare sich nichts sehnlicher wünschen als ein Kind, ihnen eine Schwangerschaft jedoch verwehrt bleibt, können das Sexualleben, die Beziehung und die Seele schwer belastet werden. Welche Möglichkeiten es gibt, um einen unerfüllten Kinderwunsch wahr werden zu lassen, möchte Birgit Lamprecht in ihrem neuen Beratungsangebot aufzeigen.

„Die Idee schlummerte schon lange in mir“, sagt die Sozialpädagogin. Da sie selbst einmal betroffen war, eine Fehlgeburt erlitten hat. „Es ist zwar nicht so, dass es keine Angebote gäbe, wie Schwangerschaftskonfliktberatung“, sagt Lamprecht. Aber die seien oft sehr allgemein. Zudem gebe es Dinge, die ein Arzt nicht aufarbeiten könne – einfach aus Zeitmangel. Den Paaren oder einzelnen Betroffenen will Lamprecht vor allem psychosoziale Hilfe anbieten.

„Ich bringe viel Verständnis mit“, sagt Lamprecht. Die psychische Belastung der Betroffenen sei hoch. „Das meiste spielt sich im Kopf ab. Aber der Gedanke darf nicht das ganze Leben bestimmen“, unterstreicht die Rostockerin, die auch Therapien für Eltern anbietet, die ein Kind verloren haben. Betroffene hätten häufig das Gefühl, versagt zu haben. Oft finden sie im Familien- und Bekanntenkreis nicht die richtigen Ansprechpartner, so Lamprecht. Da käme sie ins Spiel.

Die Sozialpädagogin möchte erklären, was Betroffene für Möglichkeiten haben: ayurvedische, homöopathische oder reproduktionsmedizinische Behandlungen. Sie will auch in monetären Fragen helfen: Was kostet das? Wie bekomme ich finanzielle Unterstützung? „Eine künstliche Befruchtung kostet um 4500 Euro. Bis zu drei Mal zahlt die Krankenkasse bei entsprechenden Nachweisen der Unfruchtbarkeit“, klärt Lamprecht auf. Das gilt aber nur für verheiratete Paare. Als unfruchtbar gelten sie, wenn nach einem Jahr ungeschütztem Verkehr noch kein Ergebnis vorliegt, weiß die Rostockerin. Sie kenne Paare, die extra Kredite aufgenommen, sich hoch verschuldet hätten.

Die Beratungsgespräche sollen bewusst nicht in der gewohnten Umgebung stattfinden. „Betroffene können mich kontaktieren und wir treffen uns zu einem kostenlosen Erstgespräch“, sagt Lamprecht. Die können in der Schweriner Straße stattfinden, wo der Sozialpädagogin ein Raum beim Verein „Frauen in die Wirtschaft“ zur Verfügung steht. „Dann sehen wir gemeinsam weiter“, so Birgit Lamprecht.

Im Internet: www.lamprecht-begleitung.de; Kontakt unter Telefon: 0151/11 09 51 16 oder per Mail an: kontakt@lamprecht-begleitung.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen