Event : Junge Talente überzeugen

Im Carlo 615 verzauberten Anna Maria Kotani und Karlis Norde ihr Restaurant-Publikum. Fotos: Michaela Kleinsorge
1 von 3
Im Carlo 615 verzauberten Anna Maria Kotani und Karlis Norde ihr Restaurant-Publikum. Fotos: Michaela Kleinsorge

„Kultur trifft Genuss“ findet erstmals in Kooperation mit der Hochschule statt. Die Gäste an zehn Stationen zeigen sich zufrieden #wirkoennenrichtig

svz.de von
02. Mai 2017, 05:00 Uhr

Die beliebte Veranstaltung rund um Kultur und Genuss hat am Sonnabend wieder zahlreiche Teilnehmer gefunden, die in zehn Restaurants der Stadt dinierten und dem musikalischen Vergnügen frönten. Nachdem dieses Event in den vergangenen sechs Jahren in Zusammenarbeit mit Künstlern des Volkstheaters Rostock gestaltet wurde, gab es am Wochenende eine Premiere. Die Hochschule für Musik und Theater (HMT) entsandte ihre jungen Talente zur Unterhaltung an die Gourmet-Tafeln.

Dieses Vergnügen mit Fünf-Gänge-Menü, Weinauslese und motivierten Künstlern wollten sich auch Sissy und Joachim Muth nicht entgehen lassen. Die Ribnitzer waren schon des Öfteren bei „Kultur trifft Genuss“ mit von der Partie. „Ein gelungener und kurzweiliger Abend – diese Kombination ist schon was Besonderes“, resümierte Sissy Muth beim Dessert im Carlo 615 am Stadthafen.

Neugierig war auch die Rektorin der HMT, die bei einer Stippvisite deutlich überrascht war, wie gut ihre Studenten sich im Entertainment durchsetzten. „Ich freue mich darüber, wie gut dieses Konzept funktioniert und es war auch für mich ein charmanter Abend“, sagt Susanne Winnacker.

Das Programm war an diesem Abend sehr abwechslungsreich. Gesang, Streicher, Klavier zwischen bekannten Opern und Musicals eroberten die Gastronomie der gesamten Innenstadt. Im Besitos nebenan wurde zusätzlich gesteppt. Inhaber Fabian Stenzel lobte die hervorragende Zusammenarbeit mit den jungen Künstlern. Die zogen mit ihrem Repertoire von einem Lokal zum anderen. So hatten alle etwas von diesem kulturellen Erlebnis und hörten beispielsweise Auszüge aus „Oblivion“ und „Bordel 1900“ des argentinischen Komponisten und Tangomeisters Astor Piazzollas, „Carmen“ von Georges Bizet oder auch Evergreens aus dem Musical „My Fair Lady“ mit der Musik von Frederick Loewe. Der Auftakt zur neuen Zusammenarbeit zwischen Tourismuszentrale und HMT kann also als gelungen gewertet werden. Dafür sprachen die zufriedenen Gesichter der Gäste.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen